Einsatz
Die Masse macht’s: Radler treten in Kaufbeuren für ihre Belange ein

Radler treten in Kaufbeuren für ihre Belange ein
  • Radler treten in Kaufbeuren für ihre Belange ein
  • Foto: Erhard
  • hochgeladen von Holger Mock

Sie treffen sich vermeintlich spontan am Kaufbeurer Neptunbrunnen, um auf ihre Forderungen aufmerksam zu machen und danach noch eine Runde durch die Stadt zu drehen. Auch in Kaufbeuren gibt es nun eine Critical Mass-Bewegung (englisch für kritische Masse), in der sich Radfahrer für eine fahrradfreundliche Kommune engagieren.

„Wir sind friedlich, halten uns an die Verkehrsregeln und klingeln vielleicht ein bisschen“, sagt Werner Würfel, einer der Förderer der Initiative. Sogar ein Flugblatt mit Verkehrsregeln für den Fahrradtross gibt es. Künftig treffen sich die Critical Mass-Anhänger jeden letzten Freitag im Monat um 18 Uhr am Neptunbrunnen in der Altstadt, so auch am Freitag.

Was die Radler konkret fordern, lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 28.06.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019