Altstadt
Die Geschichte des Kaufbeurer Fünfknopfturms macht das Bauwerk zu einer besonderen Baustelle

21Bilder

Wie mag es wohl gewesen sein, einst im Türmerstübchen hoch über Kaufbeuren? Als die Feinde vor den Toren der Stadt standen? Als irgendwo Rauch aufstieg, der eine schreckliche Brandkatastrophe erwarten ließ? Als der Wachmann die Glocke schlug, um die Bürger vor der Gefahr für Leib und Leben zu warnen?

Bald sollen sich Besucher selbst ein Bild vom bescheidenen Leben im Fünfknopfturm machen können. Oder den Blick über die Altstadt genießen dürfen, der auch heute schlicht atemberaubend ist. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg für den Förderverein Fünfknopfturm, der sich dieses Ziel gesetzt hat. Denn das Gemäuer ist für Besucher nicht zugänglich.

Wie das Bauwerk auf Vordermann gebracht wird und welch geheimnisvolle Ecken der Turm birgt, lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 22.08.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen