Fasching
Bürgermeister von Friesenried mit eigenem Wagen

68Bilder

Für den 29. Faschingszug in Friesenried konnte es nicht besser kommen: Die Sonne wärmte die Narren, die sowohl zahlreich die Straßen säumten als auch diejenigen, die in den 20 Gruppen am Zug teilnahmen. Dazu hatte der scheidende Bürgermeister Wolfgang Gerum noch eine Überraschung parat: 'Der Grüne Baum ist ihm zu klein, er möchte nach Schloss Bellevue hinein', prangte zumindest auf seinem Motivwagen.

Auf dem thronte der Amtschef persönlich mit Zigarre und mildem Lächeln. Ansonsten hatten aber Politik oder die kommende Wahl zum Bürgermeister nur wenig Nachhall – bis auf eine Gruppe, die für den Kandidaten Bernhard 'Kisi' Huber Stimmzettel verteilte.

Die Faschingsgruppen der Friesenrieder Vereine und der angrenzenden Gemeinden hatten meist unverfängliche Themen gewählt: 'Ägypten' mit aufwendigen Kostümen, das 'Dschungelbuch' oder den Eggenthaler 'Affenstall'. Hübsch anzuschauen waren das 'Feenried' der Friesenrieder Turnerfrauen, die Minigarde aus Ronsberg oder der überdimensionierte Reisigbesen 'Nimbus 2012' aus Blöcktach.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen