Soziales
Brunhilde Dieing ist die neue Seniorenbeauftragte in Maierhöfen

Brunhilde Dieing will den älteren Menschen in Maierhöfen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sie will sich einsetzen, wenn etwas nicht ganz rund läuft. Sie will Vermittlerin sein zwischen Gemeinde und Senioren.

Sie will beim einen oder anderen Senior einfach mal vorbei schauen, hoschtuben, mit ihm ein paar nette Stunde verbringen. Kurz: Brunhilde Dieing will da sein. Die 50-Jährige ist die neue Seniorenbeauftragte von Maierhöfen. 'Es macht mir Spaß, etwas mit alten Leuten zu machen', sagt sie.

Erfahrung hat sie reichlich. Sie arbeitet in einem Altenheim und weiß, was Senioren beschäftigt. Deswegen ist es ihr auch nicht schwergefallen, den neuen Posten anzunehmen. Mehrere Menschen hatten sie angesprochen, als bekannt wurde, dass Inge Reutemann ihr Ehrenamt abgeben will. 'Ich habe nicht viele Ehrenämter und die Zeit dazu. Da dachte ich mir: Warum nicht?', erzählt die Maierhöfenerin.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Westallgäuers vom 10.07.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen