Umstrukturierung
Bereitschaftspraxen im Allgäu: Kassenärztliche Vereinigung Bayerns will Bereiche zusammenlegen

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – und ab in die Notaufnahme? Immer häufiger suchten Patienten mit vergleichsweise leichten Krankheiten den Weg in die Kliniken. 'Das zieht Ressourcen für die schweren Fälle ab', sagt Hannes Bachetzky, Fachreferent für Notdienste bei der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB).

Die will in der Region jetzt für Entlastung sorgen und den hausärztlichen Bereitschaftsdienst reformieren und stärker etablieren. Demnach könnten die Bereiche Kaufbeuren, Buchloe-Türkheim, Mindelheim-Pfaffenhausen, Bad Wörishofen und Memmingen zusammengelegt werden.

Drei Bereitschaftspraxen sind in dem neuen Gebiet geplant, in denen Patienten außerhalb der üblichen Sprechzeiten Hilfe bekommen.

Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt bis 1. Februar kostenlos kennenlernen.

Weiterlesen im e-Paper in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 22.11.2016.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen