Generalversammlung
Bei der Raiffeisenbank Kirchweihtal schlagen die Wogen nach der Unterschlagungsaffäre erneut hoch

Es ist 23 Uhr, als Manfred Reger sein Amt als Aufsichtsratsvorsitzender der Raiffeisenbank Kirchweihtal niederlegt. Zuvor hatten die Mitglieder dem Kontrollgremium und dem gesamten Vorstand die Entlastung verweigert. 'Ein klares Misstrauensvotum', sagt Reger.

Damit endet an diesem Dienstag die außerordentliche Generalversammlung anders als geplant. Denn es sollte vor allem um die weitgehend abgeschlossene Aufarbeitung des Unterschlagungsfalls einer Mitarbeiterin gehen.

Der langjährigen Kundenberaterin wird vorgeworfen, Jahrzehnte lang . Im September 2014 flog der Betrug auf. Seitdem ermittelt die Polizei.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 30.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ