Jagd
Ausgebüxtes Rind hält Feuerwehr in Ebratshofen auf Trab

Ein ausgebüxtes Rind hat die Feuerwehr Ebratshofen auf Trab gehalten. Das gut zweieinhalb Jahre alte und erstmals trächtige Tier ist am Dienstagabend aus ungeklärter Ursache aus einem Stall im Ortsteil Unterried geschlüpft und davongelaufen.

Das Rind lief in Richtung Schüttentobel davon und machte sich von dort aus weiter in Richtung Eistobel auf. Dabei durchschwamm es sogar einen Bach und war 'nicht mehr zu kriegen', schildert Kommandant Bonifaz Wiedemann. Gegen 20.30 Uhr rückte die Feuerwehr mit einem Dutzend Mann an und versuchte, das Tier einzukesseln. Das gelang aber nicht. Denn das ausgewachsene Tier sei regelrecht aggressiv auf die Einsatzkräfte losgegangen, berichtet Wiedemann. Weil das zu gefährlich für die Feuerwehrler war, wurde der Einsatz zunächst gegen 22 Uhr abgebrochen.

Weil das Tier nachts keine Anstalten machte, wieder zurück in den Stall zu kommen, ging der Einsatz gestern morgen gegen 8 Uhr weiter. Neben einem halben Dutzend Feuerwehrler war diesmal auch ein Jäger dabei. Weil erneut nicht daran zu denken war, das Rind einfach so einzufangen, griff dieser letztlich zum Betäubungsgewehr. Drei Schuss waren dabei nötig, um den Ausreißer zu bändigen.

Allerdings waren die ganze Aufregung und die Strapazen letztlich zu viel für das Tier: Nach Angaben der Landwirtsfamilie verendete das Rind noch an Ort und Stelle.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen