Hochwasser
Aufträge für Rückhaltebecken bei Stöttwang an Wehringer Firma vergeben

Der Zweckverband Hochwasserschutz Gennach-Hühnerbach nimmt eine weitere Schutzmaßnahme in Angriff. Anfang Juli soll mit dem Bau des Rückhaltebeckens «Krebsgraben» bei Stöttwang begonnen werden. Knapp 907000 Euro soll das Projekt kosten, vom Freistaat Bayern wurden jüngst 65 Prozent des Gesamtbetrags, etwa 586000 Euro, als Fördermittel bewilligt (wir berichteten).

Bei der jüngsten Sitzung des Zweckverbands informierte nun Planer Bertram Mooser über den Stand der Ausschreibungen. An 25 Firmen habe man das Anforderungsprofil mit sämtlichen Arbeiten verschickt, neun Unternehmen gaben ihre Angebote ab. Wirtschaftlichster Bieter war dabei die Firma Klaus aus Wehringen mit einem Bruttobetrag von insgesamt rund 555614 Euro für alle ausgeschriebenen Leistungen.

Das Unternehmen, so Mooser, sei damit sogar circa 5,3 Prozent unter der ursprünglichen Kostenberechnung des Planers geblieben. Der Mittelwert aller neun Angebote lag hingegen bei 13 Prozent über den Ansätzen. Einstimmig vergaben die anwesenden Verbandsräte die Arbeiten bei Stöttwang an die Wehringer Firma.

Das mit einem überströmbaren Damm konzipierte Becken hat ein Rückhaltevolumen von 150000 Kubikmetern Wasser und soll die Orte Thalhofen, Linden, Dösingen und Westendorf vor einem 100-jährigen Hochwasserereignis schützen. Der offizielle Spatenstich ist in der ersten Juli-Woche geplant.

Schweinberger darf handeln

Laut Mooser stehen in diesem Jahr noch vier weitere Vergaben aus dem Hochwasserschutzkonzept an: die sogenannte Herstellung naturschutzfachlicher Ausgleichsflächen in Thalhofen, das Sickerbecken in Weinhausen sowie die beiden Rückhaltebecken in Ob bei Bidingen und Blonhofen. Die staatlichen Fördermittel seien auch für diese Projekte bereits zugesagt worden.

Die Verbandsversammlung ermächtigte einstimmig den Verbandsvorsitzenden, Buchloes Bürgermeister Josef Schweinberger, diese Aufträge zu vergeben - ohne dafür extra eine weitere Versammlung einberufen zu müssen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen