Kinder
Auftaktveranstaltung zur Ferienfreizeit in Eggenthal, Friesenried, Baiweil und in Irsee

'Die Ferienfreizeit in der Verwaltungsgemeinschaft Eggenthal und der Gemeinde Irsee ist eine Erfolgsstory, die wir in diesem Jahr fortschreiben wollen', erklärte Hartmut Bauer, der zusammen mit Helga Thamm die Ferienfreizeit organisiert. Vor Kurzem fand die Auftaktveranstaltung in Irsee statt, bei der die beiden Neuerungen erklärten und erste Angebote von Vereinen annahmen.

Die fünfte Ferienfreizeit in den vier Gemeinden soll heuer vom 6. August bis zum 1. September veranstaltet werden. 'Bislang entwickelt sich das Projekt in die richtige Richtung', lobte VG-Vorsitzender und Baisweils Bürgermeister Thomas Steinhauser. Vergangenes Jahr habe es in allen Bereichen Steigerungen gegeben: mehr Veranstaltungen, mehr Teilnehmer, mehr Veranstaltungsplätze.

Auch die Qualität sei gestiegen. Ein Indiz dafür, so Bauer, seien die überbuchten Angebote. 'Schon an den Zahlen kann man sehen, dass die Ferienfreizeit bei Kindern ankommt', meinte er. Dazu tragen auch Vereine, Privatpersonen und Unternehmen bei, die Angebote für die Kinder und Jugendlichen bieten.

'Die Ferienfreizeit ist deshalb für unsere Kinder, für unsere Dörfer und deren Gemeinschaften wichtig', sagte Eggenthals Zweiter Bürgermeister Anton Sanktjohanser. Schon während der Veranstaltung meldeten Vereine aus allen vier Gemeinden Angebote an, weitere haben bereits im Vorfeld zugesagt. Die Organisatoren suchen weitere Angebote in den gefragten Bereichen Kochen und Backen.

Programm für ältere Jugendliche

Große Veränderungen bei den Formularien werde es heuer nicht geben, kündigte Thamm an. Ältere Jugendliche sollen mit einem extra Programm bedacht werden, für behinderte Kinder soll zudem eine zusätzliche Betreuerin zur Verfügung gestellt werden.

Thamm betonte, dass heuer jedes Kind durch eine eigene E-Mail angemeldet werden muss. Das heißt zugleich, dass die Anmeldung weiterhin nur per Internet möglich ist. Dort ist die Seite der Ferienfreizeit unter einer neuen Adresse (www.ferienfreizeit-fieb.de) zu finden.

'Wir sind bald am Ende der Kapazitäten', glaubt Bauer. Dennoch könnte die Veranstaltung noch wachsen: Bis 2014 sei sie zwar in der jetzigen Form festgeschrieben, doch die Gemeinde Pforzen habe auch Interesse an einer Teilnahme angemeldet, erläuterte Irsees Bürgermeister Andreas Lieb.

Jetzt haben die Vereine bis 14. April Zeit, Angebote einzureichen, einen Monat später soll das Programmheft erscheinen und für den 23. Juni ist der Anmeldetag vorgesehen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020