Wetter macht einen Strich durch die Rechnung
Auftakt des Kaufbeurer Brunchmarktes auf Mai verschoben

Beim Brunchmarkt können Besucher sich auf kulinarische Vielfalt freuen. (Symbolbild)
2Bilder
  • Beim Brunchmarkt können Besucher sich auf kulinarische Vielfalt freuen. (Symbolbild)
  • Foto: BeMu auf Pixabay
  • hochgeladen von Josef Brutscher

Eigentlich hätte der neue Kaufbeurer Brunchmarkt am Samstag, den 9. April, auf dem Kirchplatz St. Martin seine Premiere feiern sollen. Wegen der amtlichen Unwetterwarnungen haben Veranstalter und Stadtverwaltung allerdings laut einer Pressemitteilung eine Verschiebung auf Mai vereinbart. Alle Beteiligten hoffen nun, dass der Auftakt des neuen Brunchmarktes am 14. Mai gelingt.

Das ist beim Brunchmarkt geboten

Natürlich stehen beim Kaufbeurer Brunchmarkt Essen und Getränke im Vordergrund. Doch auch abseits der Gaumenfreude soll Einiges geboten werden: Ein Rahmenprogramm, Kunsthandwerk und Musik in Form der Kaufbeurer Stadtkapelle und einer Jazzband sind geplant.

Der Auftakt des neuen Kaufbeurer Brunchmarktes wurde auf den 14. Mai verschoben.
  • Der Auftakt des neuen Kaufbeurer Brunchmarktes wurde auf den 14. Mai verschoben.
  • Foto: Stadt Kaufbeuren
  • hochgeladen von Josef Brutscher

Mehr Aktivität in der Altstadt

Vorbereiten und Durchführen wird den neuen Brunchmarkt die Deutsche Marktgilde in Zusammenarbeit mit der Agentur wood&wire-event. Ziel des Events ist der Stadt Kaufbeuren zufolge mehr Aktivität in der Altstadt, sowie eine Stärkung des Einzelhandels und weiterer Akteure. "Wir sind froh, dass im Herzen unserer Stadt ein solcher Brunchmarkt ausgerichtet wird. Wir wollen nach zwei harten Jahren wieder mehr Erlebnis in der Altstadt sehen", erklärt Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse.

Beim Brunchmarkt können Besucher sich auf kulinarische Vielfalt freuen. (Symbolbild)
Der Auftakt des neuen Kaufbeurer Brunchmarktes wurde auf den 14. Mai verschoben.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ