Jagd auf Reptil
Am Oggenrieder Weiher wird die Suche nach der bissigen Schildkröte Lotti wieder aufgenommen

Die Jagd auf die angeblich bissige Geierschildkröte Lotti am Oggenrieder Weiher bei Irsee (Ostallgäu) geht in diesen Tagen in eine neue Runde.

Rückblick: Am 5. August 2013 wurde in dem Weiher in der Nähe von Kaufbeuren ein Junge schwer am Fuß verletzt. Bald schon fiel der Verdacht auf eine Geierschildkröte, die dem Buben die Achillessehne durchtrennt habe. Der Vorfall sorgte weltweit für Schlagzeilen. Doch das "Lotti"getaufte Reptil wurde trotz intensiver Suche niemals gefunden, weshalb auch das Medieninteresse nachließ. Jetzt steht die nächste Badesaison vor der Tür, und damit geht die Geschichte von vorne los.

Und nun stehen die Medien bei dem Bürgermeister wieder auf der Matte: Am Mittwoch war das erste Fernsehteam da, demnächst folgt das Zweite. Demnächst verschwinden die alten Schilder, die ein Schwimmen im See verbieten. Dann heißt es wie an anderen Weihern auch: 'Baden auf eigene Gefahr.'

Den ausführlichen Bericht zur Situation am Oggenrieder Weiher und der Jagd auf "Lotti" finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 05.04.2014 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen