Typisierung
Am 10. November erhält der 15-jährige Denklinger in einer Münchener Klinik das neue Knochenmark

Florian hat einen Spender gefunden. Wie berichtet, leidet der 15-jährige Denklinger unter aggressivem Lymphdrüsenkrebs – und nur eine Knochenmarkspende kann ihm das Leben retten. 'Und jetzt ist tatsächlich ein passender Spender gefunden – am Montagnachmittag haben wir völlig überraschend diese frohe Botschaft erhalten', berichtete gestern Floris überglückliche Mutter, Claudia Scheid, auf Nachfrage unserer Zeitung.

Erst am Sonntag hatte in Denklingen unter dem Motto 'Flori will leben' die Typisierungaktion stattgefunden, bei der 3314 Menschen ihr Blut testen ließen (wir berichteten).

Der Termin, der die Familie Scheid einen Tag später ins Münchner Klinikum führte, war schon seit zwei Wochen ausgemacht, 'damit nach der Typisierungsaktion alle gleich loslegen können, falls ein Spender gefunden wird', erzählt Claudia Scheid.

Mögliche Spender angeschrieben

Doch dann kam alles ein bisschen anders, denn der Spender ist nun nicht das Ergebnis der Denklinger Typisierungsaktion.

'Wir hatten eine längere Vorlaufzeit, in der mögliche Spender, die fünf wichtige gemeinsame Merkmale aufwiesen, angeschrieben wurden, dass sie zur Nachtypisierung kommen sollten.

Diese Briefe gingen zwei Wochen vor der Aktion in Denklingen raus, weil wir einfach nicht warten, sondern vorher selbst etwas tun wollten.' Und dann die große Überraschung am Montag aus dem Mund des Chefarztes: 'Wir haben einen Spender gefunden.'

Und zwar einen von jenen, die sich nachtypisieren und erneut testen ließen. Und bei einem hat tatsächlich alles gepasst. 'Man kann die Freude darüber kaum in Worte fassen.

Wir wussten vorher ja überhaupt nichts, haben uns auch nicht weiter nach den anderen infrage kommenden Spendern erkundigt. Und dann diese tolle Nachricht, das ist gigantisch.'

Und wie hat Flori diese Nachricht aufgenommen? Seine Mutter lächelt und sagt: 'Flori hat einfach nur gegrinst und ist wahnsinnig glücklich.' Obwohl ihm und seiner ganzen Familie bewusst ist, dass die nächste Zeit eine sehr harte werden wird.

Denn der 15-Jährige muss sich Bestrahlungen und einer erneuten, starken Chemotherapie unterziehen, steht acht Wochen unter Quarantäne, berichtet seine Mutter. 'Am 1. November wird er in die Haunersche Kinderklinik eingeliefert, am 10. November bekommt er die Knochenmarkspende.

Es wird eine heftige Zeit werden, in der er sehr geschwächt ist und sich nicht auf den Beinen halten kann.' Das neue Knochenmark müsse zwei bis drei Wochen in Flori heranwachsen, doch das Immunsystem werde versuchen, dagegen anzukämpfen.

Nichtsdestotrotz sind Flori und seine Familie frohen Mutes. Seine Mutter sagt: 'Unser Kampfgeist ist jetzt erst recht geweckt, weil diese Spende ein Wahnsinnsglück ist und die beste Voraussetzung, dass Floris Leben gerettet wird.'

Bis der 15-Jährige ins Klinikum eingeliefert wird, genießt er jede Minute daheim in Denklingen, spielt mit seiner kleinen Schwester, sitzt am Computer, plaudert viel mit seinen Eltern und Freunden – sofern das möglich ist, denn bei Scheids klingelt seit gestern alle paar Minuten das Telefon. Alle freuen sich mit der Familie über die gute Nachricht.

Und Claudia Scheid betont, dass der Einsatz all der Spender bei der Typisierungsaktion in Denklingen keinesfalls umsonst war: 'So viele andere Menschen warten auf einen passenden Spender. Die Aktion in Denklingen hat sicher viele weitere Lebensretter hervorgebracht.'

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019