Allgäuland
Allgäuland-Milchwerk Bad Wörishofen erhält weniger Rohstoff

Der Milchlieferstreik in der Genossenschaft Bergbauern-Milch Sonthofen-Schönau (wir berichteten) trifft auch das Allgäuland-Milchwerk in Bad Wörishofen. In der Kneippstadt wird normalerweise auch Milch der Bergbauern zu Käse verarbeitet - um die 50000 Liter pro Woche, sagt Betriebsleiter Rudi Weiß. Derzeit kommt kein einziger Liter an.

Eine Schicht ohne Arbeit

Man habe deshalb bis zum Wochenende Arbeit für eine Schicht verloren, so Weiß. Dieser Verlust könne über eine kurze Zeit allerdings über die Arbeitszeitkonten der Mitarbeiter ausgeglichen werden. Als Konsequenz des Bauernstreiks könne in etwa eine Sattelzug-Ladung weniger Käse produziert werden, sagt Weiß. (m.he)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen