Kunst
Allgäuer Künstler Maximilian Magnus stellt im Sparkassenforum Kaufbeuren aus

Die Kaufbeurer Künstler Stiftung und der inzwischen in Berlin lebende, gebürtige Allgäuer Maximilian Magnus freuen sich, die erste Ausstellung des Künstlers an seinem Geburtsort zeigen zu können: Am Samstag, 8. April, wird die Ausstellung im Sparkassenforum von 17 bis 19 Uhr eröffnet. Anschließend sind die Werke bis 20. Mai von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 14 Uhr zu sehen.

'Ich bin ein emotionaler Maler, mir geht es um den Austausch mit Menschen auf sinnlicher Ebene', sagt Maximilian Magnus von sich selbst – das merken die Betrachter seiner vor Energie strotzender Werke sofort. Auch wenn der Künstler inzwischen weltweit mit seiner Kunst zuhause ist, kehrt er immer wieder nach Kaufbeu- ren zurück, wo er 1984 geboren wurde.

Magnus geht nicht zimperlich vor, sondern arbeitet mit ganzem Körperein- satz wenn seine großflächigen Werke entstehen. So hinterlässt er gewaltige Gesten mit Öl- und Acrylfarben, Lack, Kohle und Bleistift. Raumerfüllende Malerei, komplexe Bühneninszenierungen, internationale Kollaborationen und das Unterrichten in seiner Schule gehören ebenfalls zu Magnus Ausdruck.

Im Jahr 2004 gründet Magnus das 'Kulturegg' , im selben Jahr beginnt er bei seinem Vater im Atelier Schmidbauer und der Louis Lepoix Schule in Baden-Baden die Ausbildung zum Bühnenmaler, die er drei Jahre später abschließt. 2008 übernimmt Magnus das Geschäft seines Vaters in Unteregg und gründet dort die Academy of Scenic Painting & Arts sowie die Kinderkunst Akademie als Teil des 'Kultureggs'.

Gemeinsam mit seiner Mutter, Keramikerin und Kulturpädagogin Konstanze Schmidbauer, entwickelt er dieses Projekt zu einem vereinten Ganzen, einem Ort für Kunst, Bildung und bewusstem Leben, weiter. Zudem ist Magnus immer wieder weltweit unterwegs – ob zum Workshop in New York, oder für Ausstellungen in Moskau, Jerusalem, Polen, Basel oder auch in Brasilien.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen