Erfolglos
Aktive Suche nach Schildkröte Lotti am Oggenrieder Weiher bei Irsee beendet

88Bilder

Die aktive Suche ist vorbei: Lotti trotzte allen Versuchen, sie im naturtrüben Gewässer des Oggenrieder Weihers, in den dunklen Öffnungen zwischen den Steinen oder dem Grün des Bewuchses am Ufer zu finden.

Selbst in den Abgründen einer Höhle war sie nicht zu entdecken. Jetzt läuft der Weiher in Irsee wieder voll. 'Aber wir hoffen immer noch, dass wir die Schildkröte fangen, denn die sind standorttreu', meint Bürgermeister Andreas Lieb.

Zumal die Gemeinde trotz der vergeblichen Mühe 'nicht aus der Sache herauskomme', so Lieb. Denn ein Klinikum in Bonn, in dem sich der am Weiher verletzte Junge nachuntersuchen ließ, bestätigte den Befund einer Bissverletzung.

Insofern seien die getroffenen Maßnahmen nicht auf einen bloßen Verdacht, sondern auf eine reale Gefahr hin geschehen: Suchhunde und Umzäunung, Bewegungskamera, Lebendfallen oder stinkende Köder, Reptilien-Experten vor Ort und viele Freiwillige.

Den ausführlichen Bericht, wieviel die Gemeinde die Suche bisher gekostet hat und wie es jetzt weitergeht, finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 12.09.2013 (Seite 33).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen