Zeugnisse
Abschlussfeier der Landwirtschaftsschule Kaufbeuren

«Sie haben nicht nur Wissen aufgenommen, sondern auch gelernt, dieses Wissen zumindest in der Theorie anzuwenden. Ihr Handwerkszeug für die erfolgreiche Fortführung Ihrer Betriebe steht»: Dies betonte Rita Maria Zinnecker, Leiterin des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren, im Walburgsaal in Ruderatshofen gegenüber Absolventen der Landwirtschaftsschule Kaufbeuren. Weiter sagte die Amts- und Schulleiterin, man habe sich auf den Weg gemacht, um am Ende einen erfolgreichen Abschluss zu erreichen: eine Tour mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad.

Zinnecker lobte den Einsatzwillen, gerade in der Zeit vor den Prüfungen. «Vorbei sind die Strapazen und Mühen, nächtliche Lerneinheiten. Sie und wir sind am Ziel angekommen.» Das Durchlaufen der drei Semester bezeichnete sie als Aufbruch einer gemeinsamen Seilschaft mit geraden Strecken, Tiefen und Tälern, steilen Stellen, Kletterabschnitten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Zum guten Schluss habe man das Ziel erreicht. Der erste Gipfel sei nun geschafft mit dem erreichten Erfolg als staatlich geprüfte Wirtschafter für Landbau. Für die meisten werde es sicher weitergehen bei der Tour, weiter auf den nächsten Gipfel, den Meisterbrief.

Grußworte sprachen Kaufbeurens Bürgermeister Gerhard Bucher, VLF-Vorsitzender Josef Schorer, Kreisbäuerin Gabi Paulsteiner und Oberstudiendirektor Remigius Kirchmaier von der Berufsschule Ostallgäu. Sie unterstrichen die große Bedeutung der Landwirtschaft in unserer Region. Auch bekundeten sie ihre Hochachtung gegenüber jungen Menschen, die sich fort- und weiterbilden.

Johannes Schwayer stellte in seinem Vortrag zum Thema «Kooperation in der Landwirtschaft» dar, wie ein Zusammenschluss von mehreren Landwirtschaftsbetrieben durchführbar ist. Sandro Sedlmeir durchleuchtete den Verlauf der drei Semester und eine «Stammtischrunde» brachte in humorvoller Weise einiges aus dem Schulleben auf den Punkt.

Die Schulschlussfeier wurde von Franz Georg Meggle moderiert und die Ehemaligenkapelle unter der Leitung von Josef Miller gab den musikalischen Beitrag.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen