Feier
Abschiedsfeier von Pater Georg Schlütter im Irseer Bürgerhaus

«Wir feiern die Gemeinschaft und das Miteinander, das wir hier jeden Tag neu erleben können», betonte Pater Georg Schlütter bei seiner Abschiedsfeier im Irseer Bürgerhaus. Gerade die gewachsene Nähe zu den Irseer Bürgern sei es, die den scheidenden Geistlichen mit viel Freude auf die zurückliegenden dreieinviertel Jahre zurückblicken lasse. In dieser Zeit wurde das Gut Bickenried zur neuen Heimat der Fazenda der Hoffnung.

«Die Fazenda hat hier viel bewegt und bewirkt», so Irsees Bürgermeister Andreas Lieb, «und ist sozialpolitisch mittlerweile ein Musterbeispiel in ganz Süddeutschland.» Lieb erinnerte an die hürdenreichen Anfänge der Hilfseinrichtung für ehemalige Suchtkranke. «Als bekannt wurde, dass wir dort eine Fazenda mit Jugendlichen errichten wollen, gab es viele Proteste. Drei große Podiumsdiskussionen wurden abgehalten. Wir erhielten massiven Gegenwind», so das Gemeindeoberhaupt. Bei einem Bürgerentscheid wurde dem Projekt dann mehrheitlich zugestimmt. Seitdem hätten die Bewohner des Gutes die volle Unterstützung der Irseer - was sich nicht zuletzt darin widerspiegle, dass zwei Ehemalige nun mit Irseerinnen verheiratet sind.

Für die Gemeindeoberen bedeutete der Einzug von Pater Schlütter und seiner Schützlinge, «dass sie uns von einem schweren Job befreit haben». Der Erhalt des ehemaligen Gutshofes des Klosters wäre für Gemeinde und Bezirk nicht zu stemmen gewesen. «Durch sie wird das Gut baulich wieder neu erstrahlen - menschlich tut es das jetzt schon», so Lieb. Umso mehr bedauerte der Bürgermeister, dass es Pater Schlütter mit seinem 70. Geburtstag nun zum jüngsten Fazenda-Projekt nach Xanten am Niederrhein zieht.

«Ihre Überzeugungsarbeit hat mich von Anfang an beeindruckt», zollte Stefan Bosse seine Anerkennung. «Hier in Irsee kommen Menschen zusammen, die sehr aufgeschlossen und interessiert sind. Hier passt die Fazenda bestens herein», so der Kaufbeurer Oberbürgermeister. Zu den geistlichen Wegbegleitern der Fazenda gehört auch der ehemalige Irseer Pfarrer Johann Wagner.

Er betonte den Stellenwert der Einrichtung, in der Suchtkranke Hilfe und «eine Spur für ein neues Leben finden». Die Verbundenheit der ehemaligen Bewohner fasste Manfred Heimann als früherer Gutshofleiter in Worte: «Du hast mit viel Herzblut dem Leben auf dem Gut deinen Stempel aufgedrückt.» «Wenn du kamst, war ein Sprudeln da», versicherte auch Monsignore Gerhard Bauer von der Diözese Augsburg.

Die 15 aktuellen Fazenda-Bewohner hielten ein ganz besonderes Abschiedsgeschenk für Schlütter parat: Aus einer Messingkaraffe hatten sie einen Kelch und eine Hostienschale gearbeitet und mit ihren Unterschriften versehen. Dass sie auch einen Blick für die Not anderer haben, zeigt die mit der Fastenzeit angelaufene Sammel-Aktion für Afrika.

«Im Laufe des Jahres wollen wir 350000 Euro hierfür sammeln, um dort Bedürftigen und Bürgerkriegsopfern zu helfen», so Schlütters Nachfolger, Pfarrer Christian Heim. Gesammelt wurde dafür auch bei der Abschiedsfeier für Schlütter, bei der Cashewnüsse zugunsten dieses Projekts im Angebot waren. Wie beliebt Schlütter in Irsee ist, zeigten die zahlreichen Beiträge zum Begleitprogramm der Verabschiedung. Darunter auch Nachbar Toni Reisach, der mit viel Humor und seinem Akkordeon für Unterhaltung sorgte.

Nach der offiziellen Verabschiedung feierten alle Beteiligten zusammen einen Gottesdienst in der Klosterkirche. Anschließend gab es ein gemütliches Beisammensein in der Dorfmitte.

Nähere Informationen zur Fazenda auf Gut Bickenried und in Kürze auch über die Afrika-Aktion gibt es im Internet:

www.fazenda.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen