Jahresversammlung
44 Einsätze für die Oberbeurer Feuerwehr im Jahr 2011

Bei der 141. Jahresversammlung blickte die Feuerwehr Oberbeuren auf das vergangene Jahr zurück. Bei 44 Einsätzen, darunter sieben so genannten Gefahrstoffaustritten, stellte die Wehr ihr Können unter Beweis. Viele der 46 Aktiven besuchten Lehrgänge. Die größte Herausforderung aber war das Dorffest 'Oberbeuren feiert' im vergangenen Mai. Viele Aktivitäten

Vorsitzender Michael Waldner berichtete von verschiedenen Vereinsaktivitäten – vom Faschingsball über die Vatertagsfeier, die erste Oberbeurer Bergmesse anlässlich des 140-jährigen Bestehens des Vereins, das Kegeln aller Kaufbeurer Feuerwehren bis hin zur Waldweihnacht als Jahresabschluss. Besonders erinnerte er an den Tag bei der Feuerwehr, als in Zusammenarbeit mit der VR-Bank 29 Kinder zu Gast bei der Feuerwehr Oberbeuren waren.

Schriftführer Stefan Hantke verlas das Protokoll der vorjährigen Hauptversammlung. Hans Schöpf berichtete als Fähnrich von traurigen und auch freudigen Anlässen, auf denen er und seine Begleiter mit der Vereinsfahne vertreten waren. Er appellierte an alle Anwesenden, sich als Fahnenbegleiter zur Verfügung zu stellen.

Nach einer Ansprache, in der er sich bei allen Feuerwehrangehörigen für ihr Ehrenamt bedankte, konnte Kaufbeurens Dritter Bürgermeister Ernst Holy eine besondere Ehrung vornehmen: Hubert Hörmiller wurde für 40 Jahre ununterbrochenen freiwilligen Dienst bei der Feuerwehr mit dem goldenen Feuerwehrehrenkreuz des Innenministers gewürdigt.

In seiner Laudatio bezeichnet Holy Hörmiller als Vorbild für die Jugend. Der Geehrte habe als einer der ersten den Atemschutzlehrgang in Würzburg besucht und in der darauf folgenden Zeit die dabei erworbenen Kenntnisse an die anderen Kameraden weitergegeben. Er baute zu diesem Zweck sogar in seinem Heustock eine Atemschutzübungsanlage.

Der Kassenbericht wurde von Monika Strauß vorgetragen. Die Kasse weist einen kleinen Überschuss auf. Somit konnten die Kassenprüfer Manfred Herb und Werner Hämmerle die Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft vorschlagen, was die Versammlung auch einstimmig tat. Kommandant Stefan Waldner fasste in seinem fünften Bericht das Jahr 2011 zusammen: Die Zahl der Aktiven beträgt aktuell 46, davon drei Frauen und 21 Atemschutzträger. Zurzeit seien drei Jugendliche in der Ausbildung. Er appellierte an alle Anwesenden, weitere junge Mädchen und Buben für die Feuerwehr zu begeistern.

Nur so könnten die Aufgaben der Zukunft übernommen werden. Stadtbrandrat Thomas Vogt bedankte sich bei allen Feuerwehrdienstleistenden und deren Familien für den geleisteten Dienst. Er berichtete kurz über alle Einsätze im Stadtgebiet 2011, die anstehenden Neubeschaffungen und über die Auswirkungen der Fliegerhorstschließung.

Anschließend erhielt Frederik Göhner eine Auszeichnung für zehn Jahre aktive Dienstzeit. Kommandant Stefan Waldner beförderte die Kameraden Kilian Gabel und Dominik Schürmann zu Feuerwehrmännern und Daniel Schneider zum Oberfeuerwehrmann. Waldner schloss sich den Ehrungen an und nahm weitere vor.

Für 40 Jahre Vereinstreue wurde Hubert Hörmiller, für 50 Jahre Max Wehrmeister und für 60 Jahre Otto Schwarz geehrt. Beim Punkt 'Wünsche und Anträge' machte Ehrenkommandant Heinrich Riefler einen Vorschlag, jungen Leuten die Mitgliedschaft bei der Feuerwehr schmackhaft zu machen.

Schließlich wurde noch das Faschingsmotto bekannt gegeben: 'Im Reich der Dunkelheit – Bei Hexen, Geistern und Vampieren' trifft man sich am Faschingssamstag um 20 Uhr im Oberbeurer Pfarrzentrum.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen