Partnergemeinde
100 Gäste aus La Verrie verbringen abwechslungsreiche Tage in Germaringen

1300 Kilometer liegen zwischen Germaringen und der französischen Partnergemeinde La Verrie. Vor Kurzem waren wieder fast 100 Männer und Frauen, Buben und Mädchen zu Gast im Ostallgäu. Das Komitee Freundeskreis La Verrie stellte dazu ein buntes Programm zusammen.

Zu Beginn wurde mit Pfarrer Dr. Joachim Gaida eine Bergmesse auf dem Georgiberg gefeiert, nachmittags ging es zur Schifffahrt an den Forggensee, und am Abend sorgte der Musikverein Germaringen unter Dirigent Reinhard Rösler für bayerische Stimmung im Germaringer Hof.

Dabei bekräftigten Bürgermeister Kaspar Rager und sein Amtskollege Jean-Paul Rongeard die Bedeutung der mittlerweile 36 Jahre dauernden Freundschaft zwischen den beiden Gemeinden. Auch der Vorsitzende des französischen Komitees 'Les Amis de Germaringen', Anthony Godet, ließ verschiedene Stationen der Partnerschaft Revue passieren. Als Dank gab es Weinpräsente.

Vorsitzende Pia Brand bedankte sich im Namen ihrer Mitorganisatoren und betonte, dass es allen Beteiligten große Freude bereitet habe, den Besuch vorzubereiten. Den französischen Komiteemitgliedern überreichten die Deutschen weiße Schirme mit dem Partnerschaftslogo, 'weil es im Allgäu so oft regnet', meinte Brand.

Jean-Paul Rongeard übergab als Überraschung ein großes Bild, das als Fotocollage markante Punkte in La Verrie zeigt. Auch das Rathaus aus Germaringen ist integriert.

Länderwettkampf mit Spielen

An den weiteren Tagen standen noch Besuche in Landsberg, im Biergarten in Hurlach und am Chiemsee an. Bei einer Wanderung um den Elbsee durfte eine Rast an der See-Alpe nicht fehlen. Dort wurde auch ein Länderwettkampf mit verschiedenen Geschicklichkeitsspielen auszutragen, den die Gäste aus Frankreich gewannen.

Als Siegestrophäe erhielten sie eine Schokoladentorte, die mit den Wappen der beiden Gemeinden verziert war.

Zuletzt wurde der traditionelle Abschiedsabend im Germaringer Hof gefeiert. Die 'Radlerband' spielte auf, und die Volkstanzgruppe unter der Leitung von Marlene Nieberle sorgte mit ihrem Auftritt für die volkstümliche Untermalung.

Der 'Tanz der Brioche' war ein weiterer Höhepunkt des Abends. Jean-Paul Rongeard lud die Germaringer für das Jahr 2014 zum nächsten Besuch nach La Verrie ein.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ