Freiflug
Straßenkultur-Event in Kaufbeuren findet heuer zum letzten Mal in gewohnter Form statt

Die Wortwahl und die Pläne waren überaus ambitioniert, als Freiflug vor rund fünf Jahren an den Start ging. Ein „Leuchtturm“ sollte das Straßenkultur-Festival in Kaufbeuren werden, der weit über die Stadtmauern hinaus strahlt. Angestoßen durch eine große Kulturstudie wurden seither mit enormem Aufwand zahlreiche (künstlerische) Workshops organisiert und die Ergebnisse bei großen Abschlussshows in der Kaiser-Max-Straße und in Neugablonz präsentiert.

Auf dem dortigen Bürgerplatz wird am Samstag, 9. Juni, nun das letzte Freiflug-Programm in der gewohnten Form seinen Abschluss finden. Die Kulturabteilung will die Organisation von Freiflug nicht länger übernehmen. Das soll allerdings nicht den Absturz der Freiflug-Idee bedeuten, versicherte Kulturamtsleiter Günther Pietsch sowohl bei der Sitzung des Schul-, Kultur- und Sportausschusses am Montagabend als auch im Gespräch mit der AZ.  

Welche Pläne er für Freiflug hat, erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 07.03.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019