Funny Girl

12Bilder

Nach dem Roman von Anthony McCarten | Landestheater Schwaben
Anthony McCarten, Autor von „Ladies Night“, feiert in seiner brisanten Komödie die verbindende Kraft des Lachens angesichts von Hass, Intoleranz und interkulturellen Konflikten. Der Humor versöhnt Familien und vereint Gegensätze. McCarten hat mit seiner Hauptfigur Azime eine moderne, emanzipatorische Heldin geschaffen – ein Vorbild weit über den Theaterbesuch hinaus. FUNNY GIRL ist eine charmante Komödie, deren politische Schlagkraft ihrem Witz erst die richtige Tiefe verleiht.

Azime Gevas stammt aus einer kurdischen Einwandererfamilie in London. Der Vater führt einen Laden, in dem er englische Möbel verkauft. Einerseits versucht die Familie englischer zu sein als alle Engländer, andererseits folgt sie den Traditionen ihrer kurdischen Heimat. Azime fühlt sich aufgerieben zwischen West und Ost, Säkularismus und Religion, Moderne und Tradition. Ihre Mutter will sie so schnell wie möglich verheiraten, aber Azime träumt vom selbstbestimmten Leben als Comedy-Star. Sie beginnt heimlich eine Comedy-Schule zu besuchen und entschließt sich, ihren Zwiespalt zu veröffentlichen und bei Auftritten eine Burka zu tragen. Tatsächlich feiert Azime bald Erfolge als erster weiblicher kurdischer Comedy-Star! Allerdings erntet sie nicht nur Zustimmung - Familienstreit und Morddrohungen folgen. Allein auf sich gestellt versucht Azime ihren Träumen treu zu bleiben und dennoch ihre Familie nicht zu verlieren: „Ich heiße Azime. Einfach nur Azime. Ein Wort. Wie Madonna. Adele. Herpes – ein Wort sagt alles. Also, ich habe eine Mission. Ich will Vorurteile bekämpfen. Das ist mein Kreuzzug. Ich will euch zeigen, dass sogar Fatwa und Terrorismus und religiöser Extremismus ihre lustigen Seiten haben.

Der Kommentar in der Memminger Zeitung vom 02.10.2016 gilt auch für die Aufführung im gut besetztem Stadttheater Kaufbeuren:
„Die Inszenierung ist mit originellen Regieeinfällen gespickt. So gelingen Übergänge und Rollenwechsel (...) leichtfüßig und temporeich. Das rockt und sorgt für viele witzige Momente, die vom Publikum auch mit Szenenapplaus belohnt werden. „Funny Girl“ ist die Antwort auf jegliche Infragestellung, ob man über und mit dem Islam lachen darf. Der Stoff ist eine Einladung zum befreiten Lachen - und regt trotz aller Gags zum Nachdenken an.“

Autor:

Gerd Wolff aus Kaufbeuren

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019