Entscheidung
Bürgerentscheid zur Moschee in Kaufbeuren: Mehrheit spricht sich gegen den Bau auf städtischem Grund aus

Keine Moschee (Planentwurf) auf städtischem Grund in Kaufbeuren: Die Bürger haben sich dagegen ausgesprochen.
  • Keine Moschee (Planentwurf) auf städtischem Grund in Kaufbeuren: Die Bürger haben sich dagegen ausgesprochen.
  • Foto: Türkisch-islamischer Kulturverein Kaufbeuren
  • hochgeladen von David Yeow

Die Kaufbeurer haben sich bei einem Bürgerentscheid mehrheitlich gegen den Bau einer Moschee auf öffentlichem Grund ausgesprochen. Knapp 60 Prozent der Wähler stimmten am Sonntag dagegen, dass die Stadt ein Areal in einem Gewerbegebiet dem örtlichen türkisch-islamischen Kulturverein Ditib zur Verfügung stellt.

Damit sind die Initiatoren des Bürgerentscheids erfolgreich, die das Vorhaben mit maßgeblicher Hilfe der AfD verhindern wollten. Ein Stadtratsbeschluss, wonach mit dem Verein Gespräche über die Grundstücksvergabe geführt werden, ist nun hinfällig. Die Verhandlungen müssen abgebrochen werden. Die Wahlbeteiligung lag bei 45 Prozent.

Einen Kommentar zum Ausgang der Abstimmung finden Sie hier

Mehr zum Wahlausgang lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 23.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019