Drogentherapie durch den Glaube an Gott
Wie auf der Fazenda da Esperança bei Kaufbeuren Männern geholfen wird

Nachrichten
  • Nachrichten
  • Foto: Screenshot: Allgäu-TV
  • hochgeladen von allgäu.tv

Weltweit gibt es 120 Fazendas. Das sind Einrichtungen, in denen Menschen mit verschiedenen Suchterkrankungen oder Depressionen geholfen wird. 5.000 junge Menschen leben derzeit in den Einrichtungen. Fazenda da Esperança - zu deutsch Hof der Hoffnung. Eine Idee, die in Brasilien entstanden ist – Und auch hier bei uns im Allgäu Fuß gefasst hat. Drogentherapie ist der Fokus der Einrichtungen. Hier in Irsee bei Kaufbeuren wird Männern in einer Fazenda geholfen, einen Weg aus der Sucht zu finden. Durch Liebe und durch den Glaube an Gott.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ