Aufatmen in Allgäuer Ortschaften
Corona-Lockerungen: Öffnungen sollen auch angespannte Parkplatzsituationen entschärfen

Parken in der Natur: In vielen Allgäuer Regionen ein Ärgernis. (Symbolbild)
2Bilder
  • Parken in der Natur: In vielen Allgäuer Regionen ein Ärgernis. (Symbolbild)
  • Foto: Melanie Erhard auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Es sieht gut aus für’s Ostallgäu, für’s Oberallgäu und für Kaufbeuren. Pünktlich zu Beginn der Pfingstferien stehen weitreichende Öffnungen rund um den Tourismus an. Beispielsweise sollen dann wieder Übernachtungen in Hotels oder auch auf Campingplätzen möglich sein.

Ein wichtiger Schritt, der viele Ortschaften im Oberallgäu aufatmen lassen wird. Denn die mussten in den letzten Wochen und Monaten einiges mitmachen, unter anderem auch in Sachen Wildcamper in Naturschutzgebieten. Hier drohen mehrere tausend Euro Strafe, was einige Wildcamper aber nicht davon abhält, trotzdem im Naturschutzgebiet zu parken und zu übernachten.

Polizei erwartet an Pfingsten vermehrt Wildcamper im Allgäu
Parken in der Natur: In vielen Allgäuer Regionen ein Ärgernis. (Symbolbild)
Parken in der Natur: In vielen Allgäuer Regionen ein Ärgernis.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen