• 13. Februar 2018, 15:33 Uhr
  • 5× gelesen
  • 0

Basketball
Kaufbeurer DJK-Korbjäger scheiden im Pokal bei der DJK Eichstätt mit 63:81 aus

(Foto: Silvio Büttner)

Ein Wörtchen um den Bezirkspokal mitreden – das hatte die DJK Kaufbeuren zuletzt als eines der verbleibenden Saisonziele ausgegeben.

Doch nun ist bereits im Viertelfinale Endstation gewesen für die Kaufbeurer: Der favorisierte Bezirksoberligist unterlag beim Bezirksligisten DJK Eichstätt klar mit 63:81 (27:36). 'Das ist sehr schade, aber es war mit diesen erneuten Ausfällen tatsächlich nicht mehr drin gegen einen physisch großen und starken Gegner', sagte Trainer Isidoro Peronace enttäuscht. Er musste auf fünf Stammspieler verzichten und hatte keinen etatmäßigen Center an Bord – stattdessen sechs U-18-Nachwuchsspieler im Aufgebot.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018