• 16. Dezember 2016, 14:01 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Abenteuer
Kampf dem wuchtigen Wildwasser: Der Kaufbeurer Mario Stecher (33) wagt sich auf den Rio de Contas

(Foto: Mario Stecher)

Bislang wagte sich noch kein Stehpaddler an den Rio de Contas, einen großen Fluss im brasilianischen Bundesstaat Bahia – doch der Kaufbeurer Extremsportler Mario Stecher nahm die Herausforderung an: Bewaffnet mit einem Paddelboard stürzte er sich in die Wildwasser-Fluten des großen Stromes im Osten des südamerikanischen Landes.

Der wilde Fluss zeigte dem 33-Jährigen seine Grenzen auf: 'Ich fühlte mich regelrecht als Rinnsalrutscher, der eine solche Menge an Wasser von seinen heimischen Gebirgsbächen nicht gewohnt ist', erzählt Stecher.

Warum dem Extremsportler auf seiner Tour nicht nur einmal die Luft wegblieb und an einer Schlüsselstelle das Wildwasser regelrecht zu kochen schien, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 17.12.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018