• 17. April 2017, 17:51 Uhr
  • 2× gelesen
  • 0

Wetter
Winter-Comeback: Obstbauern am Bodensee sind besorgt

(Foto: Ralf Lienert)

Mehr als ein halber Meter Schnee ist über die Osterfeiertage in den höheren Lagen der Allgäuer Alpen gefallen. Und die Temperaturen gingen gegenüber vergangener Woche um mehr als zehn Grad zurück.

Bis auf 1.000 Meter mischten sich am Alpenrand immer mehr Schneeflocken unter den Regen. In den Allgäuer Alpen stieg die Lawinengefahr auf Stufe drei von fünf ('erheblich') an. 'Doch das Schlimmste kommt noch', sagt Meteogroup-Chefmeteorologe Joachim Schug. Der Höhepunkt der Kältewelle sei für den Mittwoch zu erwarten mit minus elf Grad in den Bergen und Nachtfrost bis minus fünf Grad auch unten.

Genau das sind Prognosen, die Martin Nüberlin nicht gerne hört. Er ist Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft in der bayerischen Obstbauregion rund um Lindau. Er sagt: 'Wir machen uns Sorgen.'

Was Autofahrer und Hobbygärtner jetzt beachten müssen, erfahren Sie auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt kostenlos kennenlernen.

Den kompletten Artikel finden Sie auch im im Abonnement.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018