Special Tänzelfest SPECIAL
Tänzelfest
  • 11. Juli 2018, 07:20 Uhr
  • 359× gelesen
  • 0

Veranstaltung
Bald ist wieder Tänzelfest-Zeit in Kaufbeuren

Tänzelfest
Tänzelfest (Foto: Mathias Wild)

Kaiser Maximilian I. persönlich soll das Tänzelfest vor über 500 Jahren gestiftet haben. Heute ist es das älteste historische Kinderfest Bayerns – und lockt Jahr für Jahr zehntausende Besucher von nah und fern nach Kaufbeuren. 1650 Kinder fiebern schon mit ihren Eltern und Großeltern auf den großen Festzug hin, wenn sie in stilechten historischen Gewändern durch die Straßen ziehen und die Geschichte ihrer Stadt nachspielen. Währenddessen putzt sich die ehemalige Freie Reichsstadt zurzeit ordentlich heraus, immerhin kommt der Kaiser wieder in die Stadt.

Kaiser Maximilian I. hat Kaufbeuren mehrmals besucht, sogar ein eigenes Haus in der Wertachstadt hat er besessen – die heutige Dreifaltigkeitskirche. Lange Zeit waren die Tänzeltage ein Fest der evangelischen Bürger. 1810 feierten dann erstmals auch Katholiken mit, doch bereits einige Jahre später stiegen sie wieder aus. 1952 ordnete Walter Werz das Fest komplett neu. Seitdem gilt: „Kinder spielen die Geschichte ihrer Stadt.“ Die Hauptrolle übernimmt seit 1959 alljährlich Kaiser Maximilian I.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 11.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018