Unfälle
Schneeglatte Fahrbahnen am Morgen führten zu mehreren Unfällen im Ostallgäu

(Symbolfoto) Schneebedeckte Straßen führten am Donnerstagmorgen im Ostallgäu zu mehreren Unfällen mit leicht Verletzten.
  • (Symbolfoto) Schneebedeckte Straßen führten am Donnerstagmorgen im Ostallgäu zu mehreren Unfällen mit leicht Verletzten.
  • Foto: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)
  • hochgeladen von Sebastian Kehr

Die winterlichen Straßenverhältnisse sorgten am Donnerstagmorgen laut Polizei im Ostallgäu für mehrere Unfälle mit rund 9.000 Euro Sachschaden und leichten Verletzten. 

Gegen 05:30 Uhr rutschte ein 21-jähriger in Marktoberdorf mit seinem Pkw gegen eine Laterne. Nur 15 Minuten später kam eine Frau (49) beim Abbiegen in die Brückenstraße ins Schleudern und rutschte ebenfalls gegen eine Laterne. Bei beiden Unfällen wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 6.500 Euro.

Auf der OAL3 bei Heuwang zwischen Unterhingau und Aitrach kam gegen 06:15 Uhr ein Pkw-Fahrer auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern, rutschte über den linken Fahrbahnrand und kam auf dem Dach liegend im Bachbett der Kirnach zum Liegen. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.
Es entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro.

Außerdem übersah ein 20-Jähriger bei Rettenbach einen vorfahrtsberechtigten Pkw-Fahrer. Durch den heftigen Aufprall überschlug sich das Fahrzeug. Drei der vier am Unfall beteiligten Personen mussten mit leichten Verletzungen ins Klinikum gebracht werden. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen: rund 35.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019