Ehrenamt
Kleine Herzen mit großer Wirkung: Kaufbeurer Schülerinnen nähen für Brustkrebspatientinnen

Kaufbeurer Schülerinnen nähen Kissen für Brustkrebspatientinnen.
  • Kaufbeurer Schülerinnen nähen Kissen für Brustkrebspatientinnen.
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Sorgfältig schließt Bengisu das letzte Stückchen Naht eines rosafarbenen, herzförmigen Kissens. „Es ist wichtig genau zu arbeiten, damit es am Ende auch schön aussieht und nicht gleich wieder kaputt geht. Sonst wäre die zukünftige Besitzerin vielleicht traurig“, sagt die Schülerin der elften Klasse an der Berufsfachschule (BFS) für Ernährung und Versorgung. 39 solcher Kissen haben Bengisu, Lea, Daniela, Veronika, Anna und ihre Mitschülerinnen der Jahrgangsstufen zehn, elf und zwölf in den vergangenen Wochen angefertigt.

Dabei ging es nicht einfach darum, irgendetwas Hübsches zu nähen – die Kissen sind für einen besonderen Zweck bestimmt: Nach einer Brustkrebs-OP klagen Patientinnen oft über Schmerzen in den Achselhöhlen. Herzförmige Kissen, die unter den Arm gelegt werden, können den Druck im Liegen lindern.

Die eine Idee hatte die dänische Krankenschwester Nancy Friis-Jensen. Inzwischen gibt es in Dänemark ein großes Netzwerk von Näherinnen, die ehrenamtlich Kissen für die Betroffenen nähen. Auch in Deutschland wird die Idee immer bekannter.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 05.10.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018