Entsorgung
Kaufbeurer Biomüll kommt in die Box

(Foto: Harald Langer)

In einer geschlossenen Box mit Luftabsaugung und Biofilter will die Firma Dorr künftig den Biomüll auf ihrem Gelände im Kaufbeurer Gewerbegebiet Hart lagern. Sowohl das Unternehmen als auch die Stadt hoffen, dass es danach weniger stinkt.

Immer wieder hatten sich Nachbarn über unerträglichen Geruch beschwert und damit auch die Stadträte auf den Plan gerufen. In der Sitzung des Bauausschusses erläuterte Baureferent Helge Carl die derzeitige Situation und die geplante Erweiterung des Betriebs.

Der Biomüll (12,7 Tonnen pro Tag) soll nun konsequent jeden Tag umgeschlagen werden, sodass Vögel und Nager weder am Abend noch am Wochenende angelockt werden. Die Umladung wurde zudem inzwischen weiter nach Süden verlagert, um den Abstand zu einem Nachbarn zu vergrößern.

In wenigen Wochen erhält das Unternehmen laut Carl die Genehmigung für seine Erweiterung. „Wir gehen von einer deutlichen Entschärfung der Situation aus“, sagte Carl.

Welchen Müll das Unternehmen künftig auf seinem Gelände umschlägt, erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 14.09.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018