Gericht
Handy-Fotos als Beweis: 19-Jähriger Syrer wegen 100 Gramm Marihuana zu drei Wochen Arrest verurteilt

Symbolbild. Der 19-Jährige wurde zu einem dreiwöchigen Dauerarrest verurteilt.
  • Symbolbild. Der 19-Jährige wurde zu einem dreiwöchigen Dauerarrest verurteilt.
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Wegen vorsätzlichen, unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln in einer nicht geringen Menge musste sich ein 19-jähriger Syrer vor dem Kaufbeurer Jugendschöffengericht verantworten. Die Polizei hatte im September in seinem Zimmer in einer Marktoberdorfer Asylunterkunft rund 100 Gramm Marihuana gefunden. Das Rauschgift war von guter Qualität und in einer Handy-Verpackung versteckt.

Die Ermittlungen waren ins Rollen gekommen, weil damals offenbar ein anderer Bewohner Handy-Fotos von dem Marihuana gemacht und den Hausmeistern gezeigt hatte. Der Angeklagte, der bereits im März wegen kleinerer Rauschgift-Delikte eine Verwarnung und eine Geldauflage erhalten hatte, wurde jetzt unter Einbeziehung dieser Entscheidung zu einem dreiwöchigen Dauerarrest verurteilt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 18.12.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019