Verkehr
Der lange Kampf um die Pforzener Umgehungsstraße dauert an

Laut Bürgerinitiative passieren etwa 10.000 Fahrzeuge täglich die Ortsdurchfahrt in Pforzen. Sie fordert eine Umgehungsstraße.
Laut Bürgerinitiative passieren etwa 10.000 Fahrzeuge täglich die Ortsdurchfahrt in Pforzen. Sie fordert eine Umgehungsstraße. (Foto: Mathias Wild)

Für den Bau der Umgehungsstraße ist dem aktuell 139 Mitglieder starken Verein „Pro Umgehungsstraße Pforzen e.V.“ ein wesentlicher Schritt gelungen. Der „vordringliche Bedarf“ ist in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen worden und erhielt durch den deutschen Bundestag Gesetzeskraft.

Die Bürgerinitiative kämpft seit Jahren um die Lebensqualität der Anwohner. Die Straßen werden, nach Angaben des Vereins, täglich von mehr als 10.000 Fahrzeugen durchfahren – darunter etwa 1000 Sattelzüge. Die „immense und unerträgliche Verkehrsbelastung“ entlang der Wertachstraße berge, aufgrund der dafür nicht ausgelegten Infrastruktur, neben Schmutz- und Lärmbelästigung auch erhebliche Sicherheitsrisiken für alle Verkehrsteilnehmer. Das Problem dauert an.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 10.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018