Serie
AZ-Redakteurin macht Radtour durch Neugablonz und merkt: Schönheit muss nicht immer offensichtlich sein

Unter dem Motto 'Anssichtssache' beschreiben Redakteure, die neu in der Stadt sind, ihren Blick auf Kaufbeuren – als Anregung, einmal 'Tourist in der eigenen Stadt' zu spielen. Es gibt viel zu entdecken – vor allem dort, wo man es nicht vermutet. Im ersten Teil unserer Serie nahmen wir an einer Fahrradtour durch Neugablonz teil.

Zweieinhalb Stunden lang führt Carola Ali, eine gebürtige Neugablonzerin, durch ihre Heimatstadt, das ehemalige Zentrum der Schmuckindustrie. Ihr Vater stammte aus Reichenberg und gehörte zu den Heimatvertriebenen, die nach dem Krieg aus dem Isergebirgsland nach Kaufbeuren kamen.

Die Tour startet am Gablonzer Haus, in dem sich auch das Isergebirgsmuseum befindet. Dort wird beschrieben, wie sich die Gablonzer in ihrer neuen Heimat praktisch aus dem Nichts innerhalb kurzer Zeit ein neues Leben mit eng vernetzter, gut funktionierender Wirtschaft aufgebaut haben.

Was es dort noch alles zu entdecken, gibt erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 12.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018