Verkehr
Am geplanten Bahnhalt in Kaufbeuren-Haken scheiden sich die Geister

Ein attraktiver Kaufbeurer Bahnhof, neue Bahnhalte im Haken und an der Josefsthaler Straße bei Neugablonz: Dafür legen sich Politiker in Kaufbeuren seit Jahren ins Zeug.

Während die anderen Pläne unstrittig sind, ruft der vorgesehene Stopp im Haken nun allerdings Widerstand hervor. Anwohner befürchten ein Parkchaos und Lärm, sollten wie vorgesehen bis Ende 2022 an der Buronstraße zwei Bahnsteige gebaut werden.

Was Anwohner konkret kritisieren, erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 05.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018