Kaufbeuren und Region - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Lokales
Die markante Architektur des Hawe-Werks an der B 12 gehört mittlerweile fest zum Stadtbild. Vor fünf Jahren begann die Produktion in den vier Hallen.

Es brummt bei Hawe Hydraulik in Kaufbeuren – und bald blökt es auch

Die Symbiose aus Laptop und Lederhose ist von anderer Seite bereits ausführlich beschrieben worden. Bei Hawe Hydraulik wird diese Metapher nun auf eine neue Ebene gehoben. Denn voraussichtlich im Frühjahr werden die ersten Schafe vor den Werkstoren blöken. Das Hightech-Unternehmen, in dem Hydraulikkomponenten für mobile Arbeitsmaschinen entwickelt und produziert werden, kauft die Tiere. Mitarbeiter übernehmen Patenschaften. „Die kleine Herde soll unsere Grünflächen pflegen“, sagt Werksleiter...

  • Kaufbeuren und Region
  • 21.02.19
  • 2.221× gelesen
Lokales
Edmund Reith inmitten seiner Schützlinge in Moschi, Tansania: Dort möchte der Fahrlehrer mit Kaufbeurer Hilfe eine Schule sanieren.

Projekt
Schulsanierung in Tansania mit Kaufbeurer Hilfe

Es muss ein idyllisches Plätzchen am Fuße des Kilimandscharos sein. Doch die Kinder dort lernen in katastrophalen Verhältnissen. Zerbrochene Fensterscheiben, bröckelnder Putz, marode Schulbänke – Lernen ist in der Grund- und Hauptschule bei Moschi in Tansania eine tägliche Herausforderung für Schüler und Lehrer. „Trotzdem sind alle motiviert“, sagt Edmund Reith (66). „Die Kinder toben in der Pause lachend umher.“ Der Unternehmer, der eine Fahrschule in Friesenried betreibt, ist fasziniert...

  • Kaufbeuren und Region
  • 20.02.19
  • 238× gelesen
Lokales
Symbolbild. Der Angeklagte kauft sich einen gefälschten Führerschein für 2.000 Euro. Die Richterin entlarvt seine Lügengeschichte mit geschickten Fragen.

Urkundenfälschung
Gefälschter Führerschein für 2.000 Euro gekauft: Angeklagter (42) zu Bewährungsstrafe verurteilt

Es war eine haarsträubende Geschichte, die der 42-Jährige der Richterin im Amtsgericht Kaufbeuren auftischte. Er habe seinen rumänischen Führerschein nach nur einer Fahrstunde ordnungsgemäß bekommen. Die Richterin entlarvte die Lügengeschichte mit wenigen geschickten Fragen. Das Gericht verurteilte ihn daher wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Führerschein und Urkundenfälschung zu einer Bewährungsstrafe von drei Jahren. Der Angeklagte nahm das Urteil an, es ist damit rechtskräftig. Auffällig...

  • Kaufbeuren und Region
  • 20.02.19
  • 1.486× gelesen
Lokales
In Kaufbeurens Gewerbegebieten boomt die Bauwirtschaft: An der Gottlieb-Daimler-Straße eröffnet bald das „KF-Hotel“, in der Unteren Au entstehen mehrere Unternehmensgebäude. Im südlichen Gewerbepark Kaufbeuren sind neue Standorte für Venturetec Mechatronics (siehe Foto, auf der freien Fläche links hinten) und ein Hotel (unten rechts) geplant.

Planung
Gewerbegebiete in Kaufbeuren: Neue Hotels und Unternehmensgebäude

Die Wirtschaft brummt trotz leichter Abschwächung, Betongold ist angesichts des Zinstiefs weiterhin beliebt: Das macht sich auch in den städtischen Gewerbegebieten bemerkbar, in denen die Unternehmen investieren und das Stadtbild zunehmend verändern. Im Fokus stehen dabei derzeit der Gewerbepark östlich der B 12, die Gottlieb-Daimler-Straße und die Untere Au. In Kürze dürften im Gewerbepark wieder Baukräne zu sehen sein. Im südlichen Teil plant die österreichische Berndorf AG für ihr...

  • Kaufbeuren und Region
  • 20.02.19
  • 386× gelesen
Lokales
64 Bilder

Bildergalerie
Faschingsball der Saskaler Armee in Kaufbeuren

Ein neues, gefährliches und spannendes Abenteuer hatten die Helden der Saskaler Armee zu bestehen. Rund 260 Gäste verfolgten das Abenteuer in der Neugablonzer TVN-Turnhalle. Um es vorweg zu nehmen: Es kam, wie es anders nicht kommen durfte. Die Guten, also die Saskaler Recken, siegten und brachten alles zu einem guten Ende. Insider wissen längst, worum es geht: nämlich um den diesjährigen Faschingsball der Saskaler Armee unter dem Kommando von Hauptmann Axel „Atze“ Vorbach. Diesmal hatten...

  • Kaufbeuren und Region
  • 18.02.19
  • 1.941× gelesen
  •  1
Lokales
Der Richter sah bei dem 19-Jährigen keine positive Sozialprognose. Die Freiheitsstrafe nach Jugendstrafrecht kam zur Anwendung, da der Richter den Angeklagten damals als nicht so reif wie einen Erwachsenen beurteilte, und berücksichtigte, dass er noch Zuhause lebt.

Justiz
Nach Faustschlag: Mann (19) von Kaufbeurer Amtsgericht zu Gefängnisstrafe ohne Bewährung verurteilt

Wegen eines Faustschlags muss nun ein 19-Jähriger ins Gefängnis. Das entschied das Kaufbeurer Amtsgericht. Als 18-Jähriger hatte der Angeklagte seinen ehemaligen Kumpel mehrfach übelst beschimpft. Der Streit schaukelte sich auf, bis der Angeklagte mit der Faust zuschlug. Dass er für dieses Vergehen hinter Gitter muss, damit hätte der 19-Jährige mit türkischer Staatsangehörigkeit wohl nicht gerechnet. Er hatte sich bei seinem Opfer und dessen Eltern entschuldigt und auch das Opfer bekräftigte,...

  • Kaufbeuren und Region
  • 18.02.19
  • 2.259× gelesen
Lokales
20 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Bergwandergruppe (BuS) der DAV Sektion Kaufbeuren-Gablonz auf dem Kramerplateauweg bei Garmisch

Nachdem der Start ins neue Wanderjahr im Januar für die Bergwandergruppe (BuS) der DAV Sektion Kaufbeuren-Gablonz den Wetterkapriolen zum Opfer gefallen war ging es im Februar nach Garmisch-Partenkirchen. In drei Gruppen wurde der Kramerplateauweg in Angriff genommen. Als Endpunkt war der Pflegersee bestimmt. Das an diesem Tage herrschende Kaiserwetter entschädigte die Wanderer für die ausgefallene Tour im Januar und gestattete herrliche Ausblicke auf die umliegende Bergwelt und auf...

  • Kaufbeuren und Region
  • 17.02.19
  • 317× gelesen
Lokales
Aufbruch-Umbruch in Kaufbeuren
30 Bilder

Bildergalerie
Aufbruch-Umbruch in Kaufbeuren

„Mit Heiterkeit durch Raum und Zeit“ heißt es bei der Kaufbeurer Faschingsgesellschaft Aufbruch-Umbruch im diesjährigen Programm. Am Freitagabend war Premiere. 150 Mitwirkende begeisterten das Publikum mit einer mitreißenden, anspruchs- wie niveauvollen Show. Künstlerisch wie technisch perfekt umgesetzt. Schade, dass etwa ein Drittel der Zuschauerplätze bei der Premiere leergeblieben war. Bereits am Eingang zum Stadtsaal waren die zumeist fantasievoll kostümierten Gäste mit urzeitlichen...

  • Kaufbeuren und Region
  • 16.02.19
  • 3.041× gelesen
Lokales
Der Schein trügt: Wolfgang Groß setzt sich nicht zur Ruhe, sondern konzentriert sich künftig auf sein „Family-Center“ in der Hüttenstraße.

Hilfsorganisation
Humedica-Chef Wolfgang Groß: Neues Einsatzgebiet mitten in Kaufbeuren

Bisher hat der Mitgründer der internationalen Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica die ganze Welt im Blick gehabt. Künftig befindet sich das bevorzugte Einsatzgebiet von Wolfgang Groß in dem Stadtteil, der sein Wohnort ist. Als Vorstand der Stiftung „Nächstenliebe in Aktion“ hat er in der Neugablonzer Hüttenstraße 10 einen Anlaufpunkt geschaffen, den es so noch nicht gab. Das „Family-Center“ ist ein Ort, in dem alle zusammenkommen: Senioren, Zugewanderte, Einsame, Kunden, die ein Schnäppchen...

  • Kaufbeuren und Region
  • 15.02.19
  • 1.265× gelesen
Lokales
Leere Schaufenster prägen vielerorts das Bild der Kaufbeurer Altstadt

Leere Schaufenster
Kaufbeurer Kulturring will leere Geschäfte beleben

Leere Schaufenster prägen vielerorts das Bild der Kaufbeurer Altstadt. Der örtliche Kulturverein Kulturring will das den kommenden Sommer über mit künstlerischen Aktionen in leer stehenden Geschäften ändern und hat dafür das Projekt „Leer-Raum“ ins Leben gerufen. Welche Ideen es dafür bereits gibt, erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 14.02.2019. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ...

  • Kaufbeuren und Region
  • 13.02.19
  • 1.052× gelesen
Lokales
Bereits jetzt sammelt und verwertet die Firma Höbel auf ihrem Gelände an der Mauerstettener Straße in Kaufbeuren zahlreiche Abfälle. Nun sollen die Anlage erweitert sowie eine neue Halle und ein Bürogebäude gebaut werden.

Gewerbegebiet
Kaufbeurer Abfallanlage wird erweitert

In ihrer Kiesgrube an der Mauerstettener Straße will die Firma Höbel ihre Abfallverwertungsanlage erweitern. Bereits im Juni 2017 bewilligte der Stadtrat einstimmig die dafür nötige Änderung des Bebauungsplans, der aus dem Jahr 2010 stammt. Die Bearbeitung in der Verwaltung dauerte einige Zeit, weil im Bauamt Personalknappheit herrscht. Nun sind die Pläne soweit erstellt und liegen noch bis 25. Februar öffentlich im Rathaus aus. Ulrike Gerber vom Bauamt und Andreas Schmal vom Umweltamt...

  • Kaufbeuren und Region
  • 13.02.19
  • 430× gelesen
Lokales
Viele Menschen wissen es gar nicht: Der im Volksmund Elefanten-Klo genannte Kreisverkehr der Ulrichsbrücke ist Teil der Osttangente, wie sie seit Jahrzehnten auf dem Papier geplant ist.

Straßenbauprojekt
Das Ringen um die Kaufbeurer Osttangente

Die Osttangente gilt nach wie vor als größtes Straßenbauprojekt in Kaufbeuren. Doch die Spange, die vor allem die Spittelmühlkreuzung entlasten soll, wurde nie vollendet. Nun rückt das Stückwerk wieder in den Fokus des öffentlichen Interesses. Die Stadt bringt demnächst das Bauleitverfahren für den Abschnitt zwischen der Neugablonzer Straße und der Remboldstraße auf den Weg. Die Bürgerbeteiligung ist bis zur Jahresmitte denkbar. Allerdings gehört der Stadt die sogenannte Moser-Wiese, durch...

  • Kaufbeuren und Region
  • 11.02.19
  • 2.279× gelesen
Lokales
Ein 35-jähriger Asylbewerber aus dem Ostallgäu wurde wegen leichtfertiger Geldwäsche zu einer Geldstrafe verurteilt.

Gericht
Asylbewerber aus dem Ostallgäu wird wegen leichtfertiger Geldwäsche verurteilt

Er wollte nur einem Landsmann behilflich sein. So begründete ein im Ostallgäu wohnhafter Asylbewerber (35) aus Nigeria, warum er 2017 diesem sein Konto für den Eingang von Geldern zur Verfügung stellte. Konkret handelte es sich um vier Überweisungen über insgesamt 23 000 Euro, mit denen angeblich die Hochzeit seines Bekannten bezahlt werden sollte. Tatsächlich stammte das Geld aus einem sogenannten „Love-Scamming“: Der oder die Täter, die bislang noch nicht ermittelt werden konnten, hatten...

  • Füssen und Region
  • 11.02.19
  • 1.763× gelesen
Lokales

Urteil
Illegales Straßenrennen in Kaufbeuren: Geldbußen und Führerscheinsperren für zwei junge Männer

Kommissar Zufall hatte im November 2018 dafür gesorgt, dass ein illegales Autorennen in Kaufbeuren aufflog: Eine Streifenbesatzung hatte spätabends beobachtet, wie zwei Autos mit hoher Geschwindigkeit auf der Verbindungsstraße zwischen dem Kreisverkehr in der Augsburger Straße und der Moosmangstraße unterwegs waren. Dabei kam es auch zu einem Überholvorgang. Die Beamten fuhren mit etwa 70 bis 80 Stundenkilometer hinterher, konnten jedoch nicht aufholen. Die Fahrt der beiden 18 und 20 Jahre...

  • Kaufbeuren und Region
  • 11.02.19
  • 3.678× gelesen
Lokales
An mehreren Stellen sanierungsbedürftig: Die Kaufbeurer Dreifaltigkeitskirche
9 Bilder

1,5 Millionen
Sanierung der Dreifaltigkeitskirche in Kaufbeuren: Ein maroder Glockenturm und andere Mängel

Im kommenden Jahr soll die evangelische Dreifaltigkeitskirche in Kaufbeuren saniert werden. Pfarrer Alexander Röhm rechnet mit Kosten in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro, um einen barrierefreien Zugang zu schaffen, den Glockenturm zu restaurieren und dem gesamten Gotteshaus einen neuen Anstrich zu verschaffen. Hinzu kommt unter anderem die Versetzung von Gedenktafeln in den Kirchenraum. Alles in allem muss die Gemeinde wohl etwa eine Million Euro für die Finanzierung selbst aufbringen. Deshalb...

  • Kaufbeuren und Region
  • 08.02.19
  • 356× gelesen
Lokales
6 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Fasching der BuS-Gruppe des DAV Sektion Kaufbeuren- Gablonz

Im Februar wurde der Gruppenabend der Bergwandergruppe (BuS) der DAV Sektion Kaufbeuren-Gablonz gleichzeitig als Faschingsfeier durchgeführt. Mit Pappnasen, lustigen Verkleidungen, Stimmungsliedern und diversen Aufführungen stellte sich schnell eine ausgelassene Stimmung ein. Abseits von den üblichen Gesprächen über Berg- und Wandertouren wurde es ein Abend an dem Fröhlichkeit, Ausgelassenheit und Blödsinn im Vordergrund stand und den die anwesenden Mitglieder sichtbar genossen.

  • Kaufbeuren und Region
  • 07.02.19
  • 183× gelesen
Lokales
Deutschlandweit gehen jeden Freitag tausende Schüler und Studenten in den Großstädten wie Berlin, Augsburg und München auf die Straße. Auch einige Schüler aus Kaufbeuren nahmen an den Demonstrationen teil, um Politiker zum Handeln zu bewegen, mehr für dem Klimaschutz zu tun.

Fridays for Future
Warum Kaufbeurer Schüler für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen

Freitag ist Streiktag. In den Großstädten wie Augsburg, München und Berlin gehen regelmäßig Schüler und Studenten auf die Straße, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Vor zwei Wochen fehlten aus diesem Grund auch im Kaufbeurer Jakob-Brucker-Gymnasium ein paar Schüler. Eine kleine Gruppe folgte dem Vorbild der jungen Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg. Die 16-Jährige Schwedin demonstrierte wochenlang vor dem Regierungsgebäude in Stockholm für mehr Umweltschutz. Sie sprach sogar bei der...

  • Kaufbeuren und Region
  • 07.02.19
  • 175× gelesen
Lokales
Zugreisende sind gut beraten, einen Puffer einzuplanen. Die Züge der Bayerischen Regiobahn haben in 20 Prozent der Fälle Verspätung.

Bahnverkehr
Zugausfälle im Ostallgäu: Krisengespräch mit der Regiobahn in München

Der erste Blick eines Bahnreisenden geht in diesen Tagen unverzüglich zur Anzeigentafel – schließlich laufen derzeit immer wieder Banner mit Verspätungsanzeigen durch. Während des Wintereinbruchs im Januar sind Züge sogar regelmäßig ausgefallen. Die Beschwerden der Zugfahrer häuften sich. Bernd Grundmann pendelt seit 15 Jahren zwischen Marktoberdorf und München. Ihn ärgern vor allem die fehlenden Informationen, wenn mit dem Zug nichts mehr vorwärts geht. „Das ist eine Frechheit.“ Die...

  • Kaufbeuren und Region
  • 06.02.19
  • 1.684× gelesen
Lokales
In den Wertachtal-Werkstätten in Kaufbeuren, Marktoberdorf und Füssen arbeiten geistig und körperlich behinderte Menschen. Unser Foto zeigt eine Gruppe, die in Kaufbeuren Teile für die Produktion von Elektrogeräten fertigt.

Menschen mit Behinderung
Bundesteilhabegesetz stellt die Lebenshilfe Ostallgäu vor Herausforderungen

Jeder Mensch soll selbst entscheiden dürfen, wo er leben, lernen, arbeiten möchte. So steht es im Grundgesetz. Für Menschen mit Behinderung gilt das aber trotzdem nicht immer. Wohnheime, Förderschulen, spezielle Werkstätten sind einerseits hilfreiche Angebote, andererseits schotten sie die Menschen auch gewissermaßen von der Gesellschaft ab und nehmen ihnen die Entscheidungsfreiheit. Seit einigen Jahren finde in der Behindertenarbeit jedoch ein Wandel hin zu mehr Integration und Inklusion...

  • Kaufbeuren und Region
  • 06.02.19
  • 282× gelesen
Lokales
Das als „Stachus“ bekannte Gebäude an der Gutenbergstraße steht unter Denkmalschutz. Die Sanierung ist aufwendig. Deshalb will Projektentwickler Hannes Geierhos ein stimmiges Konzept haben, bevor er sich ans Werk macht. Eine Option ist derzeit, in den Obergeschossen zehn Appartements für wohnsitzlose Menschen einzubauen, die von der Herzogsägmühle betreut werden.

Soziales
„Stachus“ in Kaufbeuren als Bleibe für Wohnsitzlose im Gespräch

Im gesamten Ostallgäu möchte die Herzogsägmühle im Auftrag des Bezirks Schwaben 30 Plätze für Wohnsitzlose schaffen. 20 davon sollten nach Marktoberdorf. Doch dort gab es großen Widerstand gegen das Projekt, da es direkt gegenüber einer Grundschule geplant war. Deshalb könnten nun auch längerfristige Unterkünfte für zehn Menschen in Kaufbeuren entstehen. Im Gespräch dafür ist das als „Stachus“ bekannte Gebäude in der Gutenbergstraße, das wie berichtet inzwischen dem Projektentwickler Recommerz...

  • Kaufbeuren und Region
  • 06.02.19
  • 983× gelesen
Lokales
Viele Landwirte setzen zur Direktvermarktung ihrer Bio-Produkte auf Automaten, an denen sich die Kunden rund um die Uhr bedienen können. Ein solcher Automat steht auch am Grünen Zentrum in Kaufbeuren.

Bewerbung
Ja zur Öko-Offensive: Landkreis Ostallgäu will Modellregion werden

Der Landkreis Ostallgäu will staatlich anerkannte Öko-Modellregion werden und beteiligt sich am Wettbewerb des bayerischen Landwirtschaftsministeriums. Davon verspricht sich der Kreis eine Stärkung bäuerlicher Strukturen durch eine intakte Landwirtschaft, sowie einen Image-Gewinn. Der Kreisausschuss hat sich einstimmig für die Bewerbung ausgesprochen. „Um ökologischen Landbau voranzubringen, müssen Kommunen, Landwirte, Verarbeiter und Verbraucher zusammenarbeiten“, sagt Landrätin Maria Rita...

  • Buchloe und Region
  • 05.02.19
  • 498× gelesen
Lokales
Feuerwehrball in Kaufbeuren
28 Bilder

Bildergalerie
Kaufbeurer Feuerwehrleute werden bei ihrem traditionellen Faschingsball zu Maurern

„Betreten der Baustelle erwünscht!“ hieß es heuer beim Faschingsball der Kaufbeurer Feuerwehr. Ihre traditionelle Party im Stadtsaal widmeten die Floriansjünger den momentan laufenden Bauarbeiten an ihrer neuen Hauptwache und traten unter anderem als Maurer verkleidet auf die Showbühne. MeWelche „Gewerke“ sonst noch beim Feuerwehrball vertreten waren, lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 04.02.2019. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen...

  • Kaufbeuren und Region
  • 03.02.19
  • 3.647× gelesen

Beiträge zu Lokales aus

Powered by Gogol Publishing 2002-2019