• 29. Dezember 2017, 15:43 Uhr
  • 116× gelesen
  • 0

Interview
Kabarettist Wolfgang Krebs aus Kaufbeuren hat sich schon auf den kommenden Ministerpräsidenten eingestellt

(Foto: Wolfgang Krebs)

Markus Söder wird wohl bayerischer Ministerpräsident werden. Für den Kaufbeurer Kabarettisten Wolfgang Krebs keine Überraschung: Er hat sich schon darauf eingestellt.

Im Interview verrät der 51-Jährige, was bei seinen Söder-Parodien wichtig ist und wie er den Politiker entlarven möchte. 'Söder stellt sich gerne als der Größte, Schönste, Tollste dar, der mit großen Worten sagt, wie es in Bayern weitergehen muss. Das kann man wunderbar übersteigern und überzeichnen – und ihn damit entlarven', sagt Wolfgang Krebs.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 30.12.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018