Strafanzeigen
Unter Drogen stehender Autofahrer flüchtet bei Jengen vor Polizei und rammt Einsatzfahrzeug

Symbolbild.

Am Donnerstagabend ist ein 43-jähriger Mann bei Jengen mit seinem Auto vor der Polizei geflüchtet. Er stand unter Drogen oder Medikamenten und muss mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

Der 43-Jährige hatte zunächst eine Kreisverkehrsinsel bei Jengen überfahren und sich nicht um den verursachten Schaden gekümmert. Mit seinem Auto ist er in Richtung Kaufbeuren geflüchtet. Ein Zeuge verständigte die Polizei, die den geflüchteten Wagen ausfindig machte und anhalten wollte. 

Der Mann beschleunigte und flüchtete vor der Polizei auf die A96 in Richtung München. Der Autofahrer wollte das Einsatzfahrzeug durch Rammen von der Fahrbahn drängen. Eine weitere Streife ermöglichte es schließlich, den Mann bei Buchloe anzuhalten. 

Sowohl die beiden Streifenbestatzungen als auch der Fahrer und seine beiden Mitfahrer blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen ist erheblicher Sachschaden entstanden. Bei dem 43-jährigen, psychisch auffälligen, Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Mann muss mit Anzeigen wegen Unfallflucht und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr rechnen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020