Special Blaulicht SPECIAL

Selbstmordgedanken
Mann (62) kündigt in Jengen Suizid per Messenger an

Ein Mann stand unter Medikamenteneinfluss. (Symbolbild Polizei)
  • Ein Mann stand unter Medikamenteneinfluss. (Symbolbild Polizei)
  • Foto: Lisa Hauger
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Am späten Dienstagabend kündigte ein 62-jähriger Rentner gegenüber einem Bekannten und einer Nachbarin per Massengerdienst seinen Suizid an. Der Mann war im Auto unterwegs. Er wurde glücklicherweise im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Polizeikräften im Bereich Weicht angetroffen. 

Mehrere Waffen in der Wohnung


Der 62-Jährige stand laut Angaben der Polizei unter starkem Medikamenteneinfluss und wurde für weitere Untersuchungen und der Abklärung seines Gesundheitszustandes in ein Krankenhaus eingewiesen. In der Wohnung des Mannes wurden diverse Hieb-, Stich- und Schusswaffen aufgefunden und sichergestellt. Gegen den Mann wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr infolge anderer berauschender Mittel und Verstößen gegen das Waffengesetzt ermittelt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen