Dreierkarambolage
Zweimal Totalschaden bei Auffahrunfall auf der B12

Polizei (Symbolbild)
  • Polizei (Symbolbild)
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Holger Mock

Bei einer Dreierkarambolage auf der B12 beim Wanderparkplatz Großholzleute sind am Dienstagvormittag zwei der beteiligten Personenkraftwagen so stark demoliert worden, dass die Polizei jeweils Totalschaden vermutet.

Eine 57-jährige Autofahrerin hielt mit ihrem Skoda auf der B 12 kurz nach Großholzleute verkehrsbedingt an, weil sie nach links in Richtung Wanderparkplatz abbiegen wollte. Von hinten kamen nacheinander ein Citroen Berlingo und ein Kia. Der Citroen hielt hinter dem Skoda an. Der KIA-Fahrer war unaufmerksam, erkannte das sich vor ihm abspielende Verkehrsgeschehen zu spät und prallte gegen das Heck des französischen Automobils. Der Aufprall hatte so viel Wucht, dass es den Citroen auf den Skoda schob. Die Beschädigungen an den beiden vorderen PKW waren so erheblich, dass die Polizei in beiden Fällen von einem wirtschaftlichen Totalschaden ausgeht. Verletzt wurde niemand.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen