Polizei sucht Zeugen
Herrenloser Hund reißt Rehbock bei Irsee und verschwindet im Wald

Bei Irsee hat Samstagnachmittag ein Fußgänger beobachtet, wie ein schwarzer Hund in der Nähe des Oggenrieder Weihers einen Rehbock riss. (Symbolbild)
  • Bei Irsee hat Samstagnachmittag ein Fußgänger beobachtet, wie ein schwarzer Hund in der Nähe des Oggenrieder Weihers einen Rehbock riss. (Symbolbild)
  • Foto: Pascal Wiemers auf Pixabay
  • hochgeladen von Fabian Mayr

Bei Irsee hat Samstagnachmittag ein Fußgänger beobachtet, wie ein schwarzer Hund in der Nähe des Oggenrieder Weihers einen Rehbock riss. Der herrenlose Hund verschwand anschließend in den nahegelegenen Wald. Der Rehbock war schon vor der Hundeattacke schwer verletzt und wurde vom zuständigen Jagdpächter erlöst. Hinweise auf den möglichen Hundebesitzer bitte an die Polizeiinspektion Kaufbeuren, Tel.: 08341/933-0.

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen