Eishockey - Vorbericht
Weiteres schweres Wochenende für die ERC Bulls Sonthofen

Der ERC Sonthofen.
  • Der ERC Sonthofen.
  • Foto: Günter Jansen
  • hochgeladen von Viktor Graf

Dieses Wochenende bekommen es die Bulls mit zwei weiteren Schwergewichten der Oberliga Süd zu tun. Zunächst gastiert mit den Starbulls Rosenheim am Freitagabend um 20 Uhr der Tabellenzweite in Sonthofen. Am Sonntag führt es die Bulls dann nach Landshut an den Gutenbergweg.

Die Starbulls aus Rosenheim liegen derzeit punktgleich mit Tabellenführer Regensburg auf Platz zwei der Tabelle. Die Mannschaft von Trainer Manuel Kofler gewann bereits 15 ihrer bisherigen 20 Spiele nach regulärer Spielzeit. Am vergangenen Wochenende gab es einen 5:3-Auswärtserfolg bei den Blue Devils Weiden und eine 4:5-Niederlage nach Overtime gegen den Rivalen aus Landshut. Dusan Frosch ist punktbester Spieler der Rosenheimer. Mit 6 Toren und 23 Assists führt er die interne Scorer-Liste vor Vitezslav Bilek (11T / 13A) an. Dennoch liegt die Stärke der Starbulls in der Breite. Mit vielen jungen, aber auch erfahrenen Spielern haben die Oberbayern eine gute Mischung in ihrem Team.

Die Bulls möchten an ihre Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und dem großen Favoriten aus Rosenheim, wenn möglich, ein Bein stellen. Mit den heimischen Fans im Rücken, großem Willen und Kampf liegt eine Überraschung durchaus im Bereich des Möglichen. Immerhin verlor der ERC das Hinspiel nur knapp mit 1:2.

Am Sonntag führt es die Bulls dann an den Gutenbergweg nach Landshut. Die Mannschaft von Trainer Axel Kammerer steht derzeit mit 37 Punkten auf Tabellenplatz fünf. Mit einem Sieg gegen die Bulls wollen die Niederbayern den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze nicht verlieren. Das erste Spiel in Sonthofen ging mit 3:8 klar an Landshut. Doch auch hier hielt der ERC den Großteil des Spiels mit. Vier katastrophale Minuten zum Ende des zweiten Drittels kosteten die Bulls das Hinspiel, als Landshut vier Treffer in kürzester Zeit gelungen waren. Mit Miloslav Horava haben die Landshuter einen der besten Kontingentspieler der Liga in ihren Reihen. Nicht umsonst steht er mit 11 Toren und 19 Assists auf Platz vier der Scorer-Liste der Oberliga Süd. Aber auch Marc Schmidpeter (13T / 13A) und Maximilian Forster (12T / 14 A) stehen Horava in nichts nach.

Für die Bulls gilt dasselbe wie schon gegen Rosenheim. Mit einer geschlossenen und konzentrierten Mannschaftsleistung über sechzig Minuten, will das Team von Martin Sekera dem Favoriten ein Bein stellen und wenn möglich Punkte mit ins Oberallgäu entführen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018