Eishockey
ERC Sonthofen überrollt Leipzig 5:2 und drängt ins Play-off-Viertelfinale

Der ERC Sonthofen ist im Viertelfinale der Play-offs.
  • Der ERC Sonthofen ist im Viertelfinale der Play-offs.
  • Foto: Christoph Specht
  • hochgeladen von Michelle Aus dem Bruch

Der ERC Sonthofen hat einen wichtigen Teilerfolg auf dem Weg ins Viertelfinale der Play-offs in der Eishockey-Oberliga gefeiert. Die Bulls von Trainer Heiko Vogler siegten am Dienstagabend bei den Ice Fighters Leipzig mit 5:2 und führen in der „Best-of-Five“-Serie mit 2:1.

Im torlosen Auftaktdrittel hatten die Oberallgäuer gegenüber den Sachsen schon leichte Vorteile, was sich in der Torschuss-Bilanz von 15:11 niederschlug. Dafür fielen die Tore im Mitteldrittel schneller: Eichelkraut für Leipzig und Derek Roehl für die Bulls trafen innerhalb von 24 Sekunden. ERC-Verteidiger Daniel Rau brachte die Gäste nach 29 Minuten in Überzahl erstmals in Front, was auch bis in den Schlussabschnitt Bestand hatte.

In diesem erhöhte Fabian Voit mit dem Anbruch der turbulenten Schlussviertelstunde auf 3:1. Als die Gastgeber, die sich insgesamt 18 Strafminuten leisteten (ERC, 6), ihren Torhüter aus dem Kasten nahmen, legten Derek Roehl und Ralf Rinke mit einem Doppelschlag nach. Das späte 2:5 ließ die Bulls nicht mehr wackeln.

Am kommenden Freitag erwartet der ERC Sonthofen Leipzig ab 20 Uhr – mit einem Sieg auf heimischem Eis erreichen die Bulls das Viertelfinale.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018