Erinnerung
Fernseh-Musikshow James Last im Allgäu gefiel nicht allen

Wie kaum ein anderer verstand er es, mit seinem Wohlfühl-Sound Jahrzehnte lang die Menschen zu begeistern: James Last. In Kempten trat der am Mittwoch im Alter von 86 Jahren gestorbene Bandleader und Komponist letztmals am 31. März 2011 in der Big Box auf.

Viele Jahre zuvor - im Mai 1984 - hatte er im Oberallgäu für Schlagzeilen gesorgt. Bereits seit Jahren kam er immer wieder mal ins Allgäu, um sich hier von den Strapazen des Showgeschäfts zu erholen. Offene Türen rannte er schließlich beim Bayerischen Fernsehen mit seinem Vorschlag ein, eine bunte Musik-Unterhaltungssendung im Allgäu zu produzieren: mit Alphornbläsern, bärtigen Bergbauern, Mädels in Tracht und Buben in Lederhosen - mit Schaukäserei und Brotzeitplatten vor Alphütten.

Schlagerstars mit dabei

Drehort der von Petra Schürmann moderierten Musiksendung aus dem Land der glücklichen Kühe war unter anderem der Allgäuer Berghof bei Sonthofen. Am 28. Juli 1984 flimmerten die Bilder in der ARD über den Bildschirm.

Mehr über die Reaktionen auf die Show damals erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung und ihren Heimatzeitungen, vom 12.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018