• 16. Mai 2018, 18:24 Uhr
  • 8253× gelesen
  • 0

Bergwacht
Dramatische Rettung: Frau (40) stürzt beim Klettern am Burgberger Hörnle

(Foto: Florian Abt/Bergwacht Oberstdorf)

Bei einem schweren Kletterunfall am Burgberger Hörnle im Grüntenmassiv bei Burgberg (Oberallgäu) hat sich eine 40 Jahre alte Frau eine Amputationsverletzung am Unterarm zugezogen. Nach Angaben der Bergwacht gehörte sie zu einer Bundeswehr-Gruppe aus Füssen, die trotz schlechter Wetterbedingungen am 1.497 Meter hohen Burgberger Hörnle kletterte.

Alle Teilnehmer seien gut ausgerüstet gewesen. Gegen 12 Uhr sei bei der Bergwacht Sonthofen der Notruf der Gruppe eingegangen, schilderte Einsatzleiter Bernd Zehetleitner. Das Unglück hatte sich in der Schlüsselstelle des Südgrats ereignet. Dabei handelt es sich um eine kurze Stelle im vierten Schwierigkeitsgrad. 

Mehr über den Sturz und die dramatische Rettung erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 17.05.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018