• 3. November 2017, 18:32 Uhr
  • 5× gelesen
  • 0

Kriminalhistorie
Der Hass auf den Todespfleger von Sonthofen ist verflogen

(Foto: Ralf Lienert)

Jetzt ist es also Niels Högel in Oldenburg. Mit 90 nachgewiesenen Fällen gilt er seit Kurzem als schlimmster Serienmörder der Nachkriegsgeschichte und nicht mehr Sonthofener 'Todespfleger' Stephan L., der wegen der Tötung von 28 Menschen verurteilt wurde.

Doch das ändert nichts. Jedes Mal, wenn irgendwo jemand einem pflegebedürftigen Menschen gewaltsam das Leben nimmt, wird bei den ehemaligen Kollegen des die Erinnerung wach. Die Frage, wie es ihnen dann geht, könnte man sich sparen. 'Bescheiden', ist die ehrliche Antwort einer ehemaligen Kollegin.

Wie die Krankenschwester und eine frühere Vorgesetzte den Weg zurück in die Normalität gefunden haben, lesen Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 04.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018