Parkplatz-Skandal
Augenzeugin aus Sonthofen: "Habe Antje Mönning auch schon beim Fast-Nackt-Tanz auf einem Parkplatz erlebt"

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Pia Jakob
  • hochgeladen von Pia Jakob

Antje Mönning, leicht bekleidet auf einem Parkplatz tanzend. Offenbar nicht zum ersten Mal. Andrea S. (31, Name von der Redaktion geändert) aus Sonthofen hat demnach Antje Mönning auf dem jetzt aufgetauchten Polizeivideo von einem Parkplatz bei Jengen wiedererkannt. Sie schildert, was sie diesen Frühsommer auf dem Rastplatz Hurlach erlebt hat.

Andrea S. war mit ihrem Mann (34) und ihrem Baby (5 Monate) auf dem Weg nach Augsburg. Auf dem Rastplatz Hurlach machte die Familie Pause, um das Baby zu stillen. Antje Mönning kam an in einem schwarzen Familien-Van, stieg aus und begann, vor den Autos herumzutanzen. Bekleidet war sie laut Andrea S. "genau mit denselben Klamotten wie im Video", durchsichtiges Oberteil und Beinahe-Röckchen.

"Sie tanzte vor den Autos herum und rieb sich dabei über die Brüste, hat die Hüften geschwungen, sich lasziv bewegt", so die Augenzeugin. Die Situation sei alles andere als lustig oder gar erotisch gewesen, "eher beängstigend". Mönnings Begleiter sei im Auto sitzen geblieben und habe alles beobachtet. "Ein älteres Semester, weiße Haare, weißer Bart, sah schon suspekt aus, direkt gruselig", erzählt Andrea S. Auf sie machte das Paar den Eindruck "wie eine Prostituierte mit ihrem Zuhälter".

Holländische Familie mit zwei Kindern unter den "Zuschauern"

Besonders prekär: Neben Andrea S. und ihrer Familie parkte auch eine holländische Familie mit zwei Kindern. Das Alter der Kinder schätzt sie auf etwa 6 und 10 Jahre. Also durchaus Kinder in einem Alter, in dem man solche Szenen nicht mitanschauen sollte. Was genau die Kinder gesehen haben, kann Andrea S. nicht sagen. "Ich habe mich irgendwann abgewandt und mein Kind weitergestillt."

Die Reaktion der Zwangs-Zuschauer war laut unserer Augenzeugin wohl eher nicht so, wie Antje Mönning das geplant hatte. "Die Leute haben verschämt geguckt, mit dem Kopf geschüttelt", so ihre Wahrnehmung. Von Zustimmung oder gar Beifall keine Spur. Die ganze Aktion habe etwa fünf Minuten gedauert. Nach ihrem Auftritt hat sich Antje Mönning kommentarlos ins Auto gesetzt, das Paar fuhr weiter Richtung Augsburg.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018