Zwischenstopp
Qualmender Bus auf der A7 bei Betzigau

Heute Nachmittag musste ein Reisebus, der von Frankfurt in Richtung Innsbruck im sogenannten 'Grenzüberschreitenden Gelegenheitspersonenverkehr' unterwegs war, einen unfreiwilligen Zwischenstopp auf der A7 einlegen.

Gegen 15 Uhr stellte der 32-jährige spanische Busfahrer fest, dass sein Bus plötzlich an Geschwindigkeit verlor und es aus dem Motorraum zu qualmen begann. Nachdem er mit seinen knapp 50 Insassen auf dem Parkplatz Vorwald West angehalten und den Motor ausgeschalten hatte, ließ der Qualm wieder nach.

Ein Einschreiten der bereits alarmierten Feuerwehren aus Betzigau und Kempten war nicht mehr erforderlich. Nachdem ein Servicetechniker den Motorschaden behoben hatte, konnten die Reisenden nach relativ kurzer Zeit ihren Weg nach Österreich fortsetzen. Zu Verkehrsbehinderungen war es nicht gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018