Hitze
Waldbrandgefahr im Oberallgäu gering: Kreisbrandrat gibt Entwarnung

Eine Fläche von 900 Quadratmetern stand am Donnerstagabend bei einem Brand im Bergwald in Hinterstein in Flammen. Nur durch den Einsatz der Feuerwehr, die von zwei Hubschrauberbesatzungen unterstützt wurde, konnte verhindert werden, dass sich das Feuer weiter ausbreitet.

? Kreisbrandrat Michael Seger gibt Entwarnung. Die Waldbrandgefahr liegt auf eine fünfstufigen Skala des Deutschen Wetterdienstes bei der Stufe 2 (geringe Gefahr). "Inzwischen ist das Gras schon wieder grün", sagt Seger. "Vor wenigen Wochen hätten wir noch ein größeres Problem gehabt, wenn ein Brand ausgebrochen wäre."

Inzwischen habe sich die Lage eigentlich wieder beruhigt. In den kommenden Tagen soll die Waldbrandgefahr sogar noch weiter zurückgehen. Die Situation in anderen Gebieten, beispielsweise in Nordbayern sei deutlich gefährlicher.

Dennoch müsse man wachsam bleiben, sagt Kreisbrandrat Seger und fordert die Bergwanderer, die gerade zahlreich im Oberallgäu unterwegs sind, zur Mithilfe auf. "Wichtig ist es natürlich keine Zigarettenkippen wegzuwerfen oder kein offenes Lagerfeuer am Waldrand zu machen – auch nicht im Tal." Wer in den Bergen ein Feuer beobachtet, sollt schnell die 112 anrufen, damit die Feuerwehr eingreifen kann.

Mehr über das Thema erfahren Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 06.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018