Brauchtum
Großes Viehscheid Wochenende im Allgäu

2Bilder

Über 2.500 Schumpen wurden am Samstag bei drei Alp-Abtrieben ins Tal geführt. In Gunzesried, Schwangau und Immenstadt schauten trotz Regen und Kälte tausende Besucher zu.

In Gunzesried, dem mit 1.700 Schumpen größten Viehscheid im Allgäu, empfingen die Zuschauer vor allem die sieben Kranzrinder der Alpen Siplingen, Sura, Höllritzen, Mittelberg, Hirschgund und Holzschlag begeistert.

Kurios: Dem Kranzrind der Alpe "Untere Wilhelmine" versagten während des langen Abstiegs die Kräfte. Die Älpler montierten den Kranz daraufhin kurzerhand an den Kühlergrill ihres Hyundai-Jeeps.

In Immenstadt kamen fünf Alpen der insgesamt zwölf Alpen ohne Kranzrinder. Bei ihnen waren Jungtiere abgestürzt oder hatten sich im Laufe des Alpsommers ein Bein gebrochen.

Ansonsten waren die Hirten und Pächter der Alpen hochzufrieden mit diesem Alpsommer. Er war im Vergleich zu früheren Jahren einer der längsten: Manche Landwirte trieben ihre Tiere schon Ende Mai hoch und blieben so 112 Tage in den Bergen.

Die schönsten Fotos sehen Sie <a href=http://www.allgaeu.life/ar.2329231>auf allgaeu.life</a>, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt kostenlos kennenlernen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018